Pokal-Gegner des TSV 1860: Immer mehr Corona-Fälle bei Darmstadt

In etwa einer Woche trifft der TSV 1860 im DFB-Pokal auf den SV Darmstadt 98. Doch den Löwen-Gegner plagen etliche Corona-Ausfälle – steht das Spiel jetzt auf der Kippe?
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Darmstadts Trainer Torsten Lieberknecht muss derzeit auf etliche Spieler verzichten.
Darmstadts Trainer Torsten Lieberknecht muss derzeit auf etliche Spieler verzichten. © imago images/BEAUTIFUL SPORTS

Darmstadt/München - Corona-Chaos bei Sechzigs Pokal-Gegner Darmstadt 98: Beim Zweitligisten gibt es weitere Corona-Fälle.

Nachdem bereits in der Vorwoche drei Spieler positiv auf das Coronavirus getestet und danach fünf weitere Profis in Quarantäne geschickt worden waren, gab es nun erneut positive PCR-Befunde. Betroffen sind Erich Berko, Mathias Honsak, Tim Skarke und Tobias Kempe. Den Spielern gehe es den Umständen entsprechend, sie wiesen keine bis mittlere Symptome auf, twitterten die Hessen. Unter ihnen befinden sich nach Klub-Angaben auch Geimpfte. 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Zum Saisonauftakt gegen Jahn Regenburg (0:2) musste der neue Coach Torsten Lieberknecht den Kader schon mit Nachwuchskräften auffüllen, nachdem sich Patric Pfeiffer und Frank Ronstadt sowie Mittelfeldspieler Braydon Manu mit dem Coronavirus infiziert hatten und sich weitere Akteure in häusliche Quarantäne begeben mussten. Nichts anderes würde ihm jetzt in Karlsruhe übrig bleiben, falls gespielt wird.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

"Die Wettbewerbsgleichheit ist damit in Frage gestellt"

Doch der Liga-Partie am Freitagabend droht wegen der vielen Ausfälle die Absage. "Es ist ein komplexer Prozess. Wir befinden uns in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt. Aktuell haben wir 14 Feldspieler, davon vier U19-Spieler. Die Wettbewerbsgleichheit ist damit in Frage gestellt. Sofern eine Absetzung möglich wäre, werden wir dies anstreben", sagte Tom Eilers, bestellter Vertreter des Präsidiums für den Lizenzspielerbereich, am Mittwoch.

Sollten noch weitere Spieler coronabedingt ausfallen, könnte sogar das Pokalspiel gegen die Löwen am 6. August auf der Kippe stehen. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Corona-Situation in Darmstadt weiterentwickelt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren