Nach Wein-Verlängerung: Gerüst des TSV 1860 für kommende Saison nimmt Form an

Nach der Vertragsverlängerung von Daniel Wein lassen sich erste Rückschlüsse auf den Kader des TSV 1860 für die kommende Saison ziehen. Doch wichtige Bausteine fehlen dem Grundgerüst der Löwen noch.
| Christina Stelzl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare Artikel empfehlen
Laufen auch nächste Saison für den TSV 1860 auf: Sascha Mölders, Marius Willsch, Daniel Wein und Dennis Dressel (v.l,).
Laufen auch nächste Saison für den TSV 1860 auf: Sascha Mölders, Marius Willsch, Daniel Wein und Dennis Dressel (v.l,). © IMAGO / Beautiful Sports

München - "Daniel war in den letzten Jahren immer eine verlässliche Konstante in unserem Defensivverbund und ist zudem variabel einsetzbar", sagte Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel am Dienstag über die Vertragsverlängerung von Daniel Wein.

Der 27-Jährige bleibt den Löwen nach AZ-Informationen bis 2023 erhalten. So allmählich wächst das Grundgerüst des TSV 1860 für die kommende Saison, denn neben der "Konstante" Wein haben bereits weitere Leistungsträger ihre Arbeitspapiere über die aktuelle Spielzeit hinaus unterschrieben.

1860 in der Offensive gut aufgestellt 

So wurde erst vor kurzem verkündet, dass Alpha-Löwe Sascha Mölders noch eine weitere Saison bei 1860 dranhängt. Auch die Offensiv-Kollegen Stefan Lex und Merveille Biankadi bleiben den Löwen bis (mindestens) nächsten Sommer erhalten.

Ähnlich sieht es in Sechzigs Schaltzentrale aus: Richard Neudecker, Dennis Dressel (jeweils Verträge bis 2022) sowie Erik Tallig (Vertrag bis 2023) werden auch in der kommenden Spielzeit zusammen mit Wein im Mittelfeld der Löwen auflaufen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Wichtige Bausteine in der Defensive fehlen noch

In der Defensive stehen mit Marius Willsch (Vertrag bis 2023), Stephan Salger und Torhüter Marco Hiller (jeweils Verträge bis 2022) drei weitere Leistungsträger der Mannschaft von Michael Köllner längerfristig zur Verfügung.

Allerdings herrscht hier in den nächsten Wochen für Gorenzel und Co, noch der größte Handlungsbedarf. Einige wichtige Bausteine für Sechzigs Defensiv-Gerüst fehlen noch. Weiter unklar ist die Zukunft von Stamm-Linksverteidiger Phillipp Steinhart, auch die Verträge der Abwehrspieler Quirin Moll, Semi Belkahia und Dennis Erdmann laufen zum Saisonende aus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 8  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
8 Kommentare
Artikel kommentieren