Nach Mölders-Aus: Semi Belkahia findet zurück zu alter Stärke

Youngster Semi Belkahia stand zuletzt viel in der Kritik. Gegen Würzburg spielte er wie ausgewechselt und zählte zu den besten Löwen auf dem Platz. Ob seine Leistungssteigerung mit dem Aus von Sascha Mölders zusammenhängt?
| Christina Stelzl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Seine Formkurve steigt wieder nach oben: Semi Belkahia.
Seine Formkurve steigt wieder nach oben: Semi Belkahia. © IMAGO / Revierfoto

München – "Wenn du einen Spieler in der Halbzeit auswechselst, war die Leistung sicherlich nicht gut!" Es waren deutliche Worte von Michael Köllner in Richtung Semi Belkahia nach der 1:3-Niederlage gegen Waldhof Mannheim Ende November.

Und der sportliche Tiefpunkt des Senkrechtstarters der vergangenen Saison in seiner noch jungen Karriere. Über Wochen hinweg galt der 22-Jährige als Unsicherheitsfaktor bei den Löwen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Viel Kritik gegen Belkahia zuletzt

Immer wieder schlichen sich Fehler in das Spiel des Deutsch-Tunesiers ein, es hagelte Kritik. Auch gegen Mannheim leistete er sich Aussetzer, bei den Gegentoren sah Belkahia nicht glücklich aus – die Quittung folgte in der Pause.

Nur ein paar Wochen später scheint es so, als ob der Abwehrhüne sein Leistungstief überstanden hat und an die Form vergangener Tage anknüpfen kann. Bereits beim 2:0-Erfolg gegen Dortmund zeigte er seine aufsteigende Form.

"Riesenspiel": Belkahia zählt gegen Würzburg zu den besten Löwen

In Würzburg zählte der Innenverteidiger dann zu den besten Löwen auf dem Platz. Es war "ein Riesenspiel von ihm. Defensiv hat er alles wegverteidigt und das 1:0 dann so herauszuspielen – ist natürlich ein perfekter Ball. Besser kannst du ihn nicht spielen", lobte der Löwen-Coach den Youngster nach dem 3:0-Auswärtssieg zum Jahresabschluss.

Pikanterweise fällt der Anstieg von Belkahias Formkurve ziemlich genau mit der Freistellung von Sascha Mölders beim TSV 1860 zusammen. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Hängt Belkahias Formanstieg mit Mölders' Aus zusammen?

Nach AZ-Informationen war ein Großteil der Spieler erleichtert über das Aus des ehemaligen Kapitäns. Unter anderem soll sein Umgang mit jungen Spielern mehr als fragwürdig gewesen sein. Ob Belkahias wiedergewonnenes Selbstvertrauen auch damit  zusammenhängt?

"Man sieht an den Burschen, wenn kleine Störfaktoren im Umfeld auftreten, dann zerlegt es sie. Sie brauchen ein gutes Feeling und mentale Stärke, das musst du ihnen als Trainer auch geben", erklärte Köllner vielsagend. Vor allem Vertrauen sei für junge Spieler laut Sechzigs Coach enorm wichtig: "Der Semi merkt, dass wir unheimlich auf ihn bauen, das hat ihm gut getan die letzten paar Tage. Dann sieht man seine Qualitäten, die hat er jetzt schon mehrmals unter Beweis gestellt."

Qualitäten, die der befreit aufspielende Belkahia nun auch nach der Winterpause bestätigen muss.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
2 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare