Nach Ingolstadt-Patzer: TSV 1860 hat Aufstieg wieder selbst in der Hand

Durch die Punkteteilung zwischen dem FC Ingolstadt und dem SV Meppen macht der TSV 1860 im Aufstiegsrennen der 3. Liga weiter Boden gut. Der Rückstand auf den Relegationsplatz ist auf zwei Zähler geschrumpft.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Der TSV 1860 hat derzeit allen Grund zum Jubeln.
Der TSV 1860 hat derzeit allen Grund zum Jubeln. © sampics / Christina Pahnke

München – Die Aufholjagd des TSV 1860 im Aufstiegskampf geht weiter – und wie! Während die Löwen auch am 32. Spieltag ihren Pflichtteil souverän erledigten und mit dem 2:0-Sieg gegen Türkgücü bereits den vierten Dreier in Serie feierten, patzt die Konkurrenz weiter.

Der FC Ingolstadt kam am Sonntag nicht über ein 0:0 gegen den abstiegsbedrohten SV Meppen hinaus. Mit 59 Zählern bleibt Ingolstadt zwar weiterhin auf Platz drei, hinter Dynamo Dresden (59) und Hansa Rostock (61), allerdings schrumpft der Vorsprung auf Sechzig immer weiter.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

1860 hat nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz

Die Köllner-Elf hat nun als Viertplatzierter nur noch zwei Zähler Rückstand auf den bayerischen Rivalen und somit den Aufstieg wieder selbst in der Hand, zumindest über den Umweg Relegation. Am letzten Spieltag kommt es in Ingolstadt zum direkten Aufeinandertreffen zwischen den Schanzern und 1860.

Das Spiel zwischen Dresden und dem MSV Duisburg wurde wegen mehrerer Corona-Fälle bei den Sachsen abgesagt. Rostock setzte sich bereits am Freitagabend knapp mit 1:0 gegen den FC Bayern II durch und ist neuer Tabellenführer in der 3. Liga.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren