Liveticker zum Nachlesen: Löwen gegen Berlin

Die Löwen drehen zunächst das Spiel. Die Berliner gleichen aber zum 2:2 aus. Pikant: Im Stadion sitzt wieder Sven-Göran Eriksson und beobachtet die Partie.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die alte Försterei: Die Löwen müssen ran gegen Union Berlin. Die AZ ist vor Ort und tickert live
dpa Die alte Försterei: Die Löwen müssen ran gegen Union Berlin. Die AZ ist vor Ort und tickert live

Es ist das erste Spiel unter dem neuen Trainer Alexander Schmidt. Der TSV 1860 München tritt am Samstag bei Union Berlin an. Mit der AZ sind Sie live dabei.

München - Premiere für Alexander Schmidt: Eine Woche nach der Entlassung von Reiner Maurer nimmt der frühere U-23-Betreuer Alexander Schmidt erstmals als Cheftrainer Platz auf der Löwen-Bank. Der TSV 1860 München tritt am Samstag (13:30 Uhr) zum Zweitliga-Duell bei Union Berlin an. Wie der 44-Jährige Schmidt einen ersten Erfolg ergattern will, hat er schon verkündet.

Um 11.15 Uhr kam die Mannschaft am Stadion an der Alten Försterei an. Mit einem Waldlauf haben sich die Löwen warmgelaufen. 1860-Präsident Dieter Schneider und einie Aufsichträte sind inzwischen auch schon erschiene.

Die AZ schaut ganz genau hin und berichte in einem Liveticker vom Spiel an der Alten Försterei. Dazu kommen Hintergründe, Interviews und Bilder.

Lesen Sie hier den Ticker nach:

 

14:51 Uhr: Zum Schluss gibt's noch Benny-Lauth-Sprechchöre. Wir verabschieden uns hiermit aus der alten Försterei. Gleich gibt's Spielbericht und unsere Einzelkritik. Vielen Dank fürs Mitlesen!

14:51 Uhr: Schlusspfiff in Berlin. 2:2! Schmidt bekommt einen Klaps von Hinterberger, die Löwenfans klatschen Beifall. So richtig zufrieden ist hier aber niemand! Die Schiedsrichter müssen derweil von Ordnern beschützt werden. Die Union-Fans fühlen sich ungerecht behandelt. Die Fans der Löwen klatschen dagegen Beifall für die Leistung ihrer Mannschaft. Immerhin der Wille war erkennbar.

14:50 Uhr: Stoppelkamp macht nichts aus der Standardsituation

14:49 Uhr: Nochmal Ecke für 1860

14:48 Uhr: Zwei Minuten Nachspielzeit. Fährt noch einer den Dreier ein?

14:45 Uhr: Noch knapp fünf Minuten. Was haben die Löwen noch im Köcher?

14.41 Uhr: Eben noch pure Erleichterung, jetzt der ganz große Frust. Erst kann Kiraly noch klären, beim Nachschuss ist er dann aber machtlos. Wo waren da nur wieder die Verteidiger?

14:39 Uhr: Ausgleich zum 2:2! Mattuschka passt zu Stuff, Nemec verwandelt.

14:38 Uhr: Noch knapp zehn Minuten sind zu spielen. Ecke für Berlin - Kiraly kommt mit der Hand knapp an den Ball.

14.32 Uhr: Die Löwen schaffen es übrigens zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren, einen Rückstand zu drehen.

14:32 Uhr: Für Daniel Halfar kommt Bobby Wood. Damit ist der dritte Amateur gegen Union auf dem Platz.

14:31 Uhr: Das Ergebnis wird hier mehr und mehr zur Nebensache. Der unangekündigte Besuch von Eriksson hat längst die Runde gemacht und stellt die Frage nach der Zukunft von Alexander Schmidt neu.

14: 30 Uhr: Nochmal zu Eriksson: Der Schwede sitzt mit Ismaiks Cousin auf der Tribüne und macht sich eifrig Notizen. Das wird noch für Gesprächsstoff bei den Löwen sorgen. Die Löwen-Bosse wussten nichts von dem Besuch.

14:28 Uhr: Stoppelkamp setzt sich stark durch, schlägt die Flanke von rechts, Lauth versenkt per Kopfball!

14:27 Uhr: Tooooooor! Lauth dreht das Spiel! 2:1 für die Löwen

14.25 Uhr: Nächste gute Chance für die Löwen. An den Schuss von Halfar kommt Lauth aber nicht mehr entscheidend ran.

14.12 Uhr: Kollektiver Jubel vor dem Block der Löwen-Fans. Auf der Bank springt Hinterberger euphorisch auf, während Alexander Schmidt den Treffer gefasst hinnimmt und sofort den Innenverteidiger Necat Aygün zu sich beordert. Dieser kommt für Gui Vallori in die Partie.

14:11 Uhr: Tooooooooor für die Löwen. Stoppelkamp flankt in die Mitte und Lauth staubt ab: 1:1!

14:06 Uhr: Also doch! Erksson ist im VIP-Raum der alten Försterei und beobachtet das Spiel bei Union Berlin.

14:05 Uhr: Für Maier ist bei den Löwen jetzt Ziereis am Start.

14:03 Uhr: Weiter geht's! Der Ball rollt wieder. Hat Schmidt seine Löwen in der Kabine wachgerüttelt?

13:50 Uhr: Das war's erstmal von der ersten Halbzeit. Wir melden uns gleich zurück. Dranbleiben!

13:47 Uhr: Halbzeit an der Alten Försterei. Union geht mit einer 1:0-Führung in der Kabine. Da gibt's für Schmidt jetzt viel zu verbessern.

13:45 Uhr: Erste gefährlichere Aktion der Löwen. Der Freistoß von Daniel Halfar segelt aber am Tor vorbei.

13:43 Uhr: Schmidt korrigiert wild gestikulierend, Hinterberger schimpft auf den Schiedsrichter - und die Löwen ringen um mehr Spielkontrolle. So dürfte sich die Reisegruppe aus München um Präsident Dieter Schneider den Nachmittag bisher nicht vorgestellt haben.

13:41 Uhr: Wieder Eckball für Union. Dieses Mal geht der Kopfball von Markus Karl aber drüber. Aufatmen bei Alexander Schmidt.

13:38 Uhr: Scheint so, als könnten die Spieler des TSV 1860 hier ein bisschen Unterstützung von den Rängen gebrauchen. Die Löwen-Fans wirken aber ebenso konsterniert wie Alexander Schmidt.

13:38 Uhr: Ganz nebenbei: WIr verlosen Karten für das Spiel gegen Paderborn. Hier geht's zum Gewinnspiel.

13.36 Uhr: Schmidt wirkt jetzt ein bisschen ratlos. Bei dem Auftritt seiner Mannschaft ja auch kein Wunder.

13:34 Uhr:  Aufwachen, Löwen! Zoundi marschiert völlig unbehelligt durch die Abwehr des TSV 1860. Erst im Strafraum ist Schluss mit dem Sololauf. Geht das hier so weiter, sind weitere Union-Tore nur eine Frage der Zeit.

13:33 Uhr: Im Stadion macht das Gerücht die Runde, Sven Göran Eriksson sei wieder anwesend. 1860-Pressesprecherin Lil Zercher wollte der AZ das nicht bestätigen.

13:29 Uhr: Chance für Maier. Geschickt arbeitet er sich nach vorn, zieht ab, aber Kiraly hat den Ball sicher.

13:23 Uhr: Mattuschka legt vor, Stuff köpft den Ball ins Tor

13:22 Uhr: Tor für Union Berlin!

13.22 Uhr: Die Abwehr des TSV 1860 ist hier alles andere als sattelfest. Gabor Kiraly klärt gegen Simon Terodde zum Eckball.

13.20 Uhr: Da darf sich Markus Schroth aber was anhören. Alexander Schmidt teilt seinem Assistenten immer wieder seine Sicht der Dinge mit. Schroth hört zu und nickt artig.

13.19 Uhr: Erster Schuss aufs Tor: Moritz Stoppelkamp bringt zu wenig Kraft hinter den Ball - ungefährlich!

13.17 Uhr: Klasse Stimmung hier an der Alten Försterei. Bei drei Stehtribünen aber auch kein Wunder. Da ist englische Atmosphäre garantiert. Trotz der Baustelle an der Haupttribüne.

13:16 Uhr: Freistoß! Halfar zieht von der rechten Seite ab, schießt aber am Tor vorbei.

13:11 Uhr: Union spielt hier durchaus gefährlich nach vorne. Die Löwen-Abwehr wird gleich gefordert. Derweil agiert Moritz Stoppelkamp fast schon als zweite Spitze neben Benny Lauth.

13:08 Uhr: Die erste Chance des Spiels: Unions Parensen trifft aber nur das Außennetz.

13:07 Uhr: Alexander Schmidt verfolgt die ersten Minuten der Partie im Stehen. Er trägt Turnschuhe, eine Jeans und einen Pullover des Sponsors. Immer wieder ruft er seinen Spielern etwas zu und versucht unterstützend einzuwirken.

13:07 Uhr: "Offensiv wie auch defensiv wollen wir uns weiterentwickeln", sagt Trainer Schmidt im Interview bei Sky vor dem Spiel. Was er noch über Reiner Maurer erzählt hat, lesen Sie hier

13:06 Uhr:  Maximilian Nicu spielt heute übrigens als Linksverteidiger. Christopher Schindler in der Mitte. Die beiden Nachwuchs-Löwen Sebastian Maier und Stefan Wannenwetsch sollen im Mittelfeld für Dampf sorgen.

13:05 Uhr: Nach einer kurzen Behandlungspause geht's aber für Biero weiter.

13:03 Uhr: Mattuschka säbelt Bierofka um. Der liegt am Boden und hält sich das Knie.

13:02 Uhr: Schiedsrichter ist übrigens der 44-jährige Florian Meyer

13:01 Uhr: Anpfiff! Los geht's.

12.55 Uhr: Die Einlaufkinder sind vom VfB Concordia Britz 1916. Haben wir noch nie gehört. Muss ja aber nichts heißen.

12.53 Uhr: Die Union-Fans begleiten die Aufzählung ihrer Spieler mit einem lautstarken "Fußballgott"

12.50 Uhr: Die Löwen-Spieler verschwinden in der Kabine. Jetzt gibt's die letzten Anweisungen. Dann kann's losgehen.

12:47 Uhr: Schmidt schaut ganz genau hin: mit seinem Assistenten Markus Schroth beobachtet er das Zweikampfverhalten beim Warmmachen. Derweil läuft Sportdirektor Florian Hinterberger nochmal in die Kabine. Er hat vom Warmlaufen erstmal genug gesehen.

12.35 Uhr: Für die 900 Löwenfans ging's auf dem Weg zum Stadion vorbei an der Union-Fankneipe "Abseitsfalle" und an den ersten Wurstständen. Bei Kalbus und Schmidt konnte man sich eine schmackhafte Bratwurst für schlappe 1,50 Euro holen - gratis dazu gab's ein paar lockere Sprüche vom Wurstververkäufer: "Jungs, Weißwürste ham' wir hier aber nich!" 

12:32 Uhr: Wenig komfortabel: Die Löwen müssen sich in Umkleide-Containern vor dem Spiel umziehen. Hier gibt's Bilder.

12.13 Uhr: Servus aus Berlin zum Liveticker vom Auswärtsspiel der Löwen bei Union Berlin. Das Spiel beginnt um 13 Uhr - und mit einigen Überraschungen in der Startelf des TSV 1860: In der Startelf stehen Maximilian Nicu, Sebastian Maier und Stefan Wannenwetsch. Auf der Bank Platz nehmen müssen unter anderen Moritz Volz und Necat Aygün. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren