Heiko Herrlich von Jahn Regensburg über Strategie gegen 1860 München in Relegation

Vor dem Rückspiel der Relegation bei 1860 München erklärt Heiko Herrlich von Jahn Regensburg seine Strategie für das Wunder von Fröttmaning. Großspurige Worte, wie bei Gegner Sechzig, sind nicht seins.
| pm
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Heiko Herrlich erklärt seine Strategie für das Wunder von Fröttmaning.
Andreas Gebert/dpa Heiko Herrlich erklärt seine Strategie für das Wunder von Fröttmaning.

München/Regensburg - Für viele Beobachter ist Jahn Regensburg vor dem Rückspiel der Zweitliga-Relegation beim TSV 1860 der Außenseiter (ab 18 Uhr, im AZ-Liveticker). Dabei gelten die Oberpfälzer nicht zuletzt als offensivstark. Vor der Partie in der Arena in Fröttmaning erklärte Jahn-Coach Heiko Herrlich seine Strategie für den Showdown.

Heiko Herrlich verweist auf Ottmar Hitzfeld

"Ottmar (Hitzfeld, d. Red.) hat ganz besonders diese Bescheidenheit vorgelebt. Das hat mir immer imponiert. Er war immer respektvoll gegenüber den Spielern und den Medien und ist immer Mensch geblieben", schilderte Herrlich im Interview mit "Sport1". Der einstige Bayern-Trainer Hitzfeld hatte den Ex-Stürmer einst bei Borussia Dortmund gecoacht.

Herrlich erklärte weiter: "Es gibt einen Film von David Kadel "Und vorne hilft der liebe Gott" mit christlichen Fußballern, unter anderem auch Jürgen Klopp. Kadel besuchte Klopp in Liverpool und fragte ihn, was sein Erfolgsgeheimnis ist", erzählte er. "Er nennt die vier D: Durchhaltevermögen, Disziplin, Demut und Dankbarkeit. Und das habe ich auch bei Ottmar immer festgestellt. Diese Werte sind mir besonders wichtig."

Vitor Pereira wird keine Bescheidenheit nachgesagt

Und diese Werte will der 45-Jährige seiner Mannschaft heute mitgeben. Mit Bescheidenheit ist es bei den Löwen quasi traditionell indes nicht weit her. "Mit meinem ganzen Herzen, meiner Kraft und der Unterstützung meiner Teamkollegen werde ich meinen letzten Schweißtropfen für für diesen Klub geben", schrieb etwa Abwehrchef Abdoulaye Ba vor dem endgültigen Abstiegs-Finale. Sein Trainer Vitor Pereira wird indes eher eine große Selbstsicherheit denn eine allzu große Demut nachgesagt. Bald entscheidet sich, welche Strategie wessen Team den Erfolg bringt.

Lesen Sie hier: Cassalette:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren