Erhält der TSV 1860 finanzielle Hilfe beim Kombiticket?

Der TSV 1860 könnte bei der Finanzierung eines MVV-Kombitickets finanzielle Unterstützung von der Stadt erhalten.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Begrüßt den Antrag: Marc-Nicolai Pfeifer.
sampics / Augenklick Begrüßt den Antrag: Marc-Nicolai Pfeifer.

München - Springt die Stadt den Löwen mit der Finanzierung der MVV-Kombitickets zur Seite? Die FDP-Fraktion hat einen entsprechenden Antrag an OB Dieter Reiter gestellt: "Die Landeshauptstadt verpflichtet die Münchner Vereine, MVV-Kombiticketvereinbarungen für Großveranstaltungen im Sport abzuschließen. Dabei werden die Kosten über einen Euro pro Eintrittskarte von der Stadt übernommen".

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

FC Bayern: Spiele in der Allianz Arena bei dieser Maßnahme ausgenommen

Die FDP begründet den Antrag durch die "hohe Bedeutung für alle Bürgerinnen und Bürger", sowohl in ökologischer als auch aus verkehrlicher Sicht".

Neben den Löwen soll diese Maßnahme auch für die weiteren Untermieter des Grünwalder Stadions - FC Bayern II und Türkgücü - den EHC Red Bull München sowie das Frauen-Team und die Basketballer des FC Bayern gelten - die Bayern-Profis sind aufgrund der Lage der Allianz Arena außerhalb des Stadtgebiets ausgenommen.

Nach AZ-Infos würde Sechzigs Finanz-Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer den Antrag begrüßen. Wird der Antrag durchgewunken, könnte sich der TSV so bares Geld sparen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren