Dynamo Dresden unter Strom: Beim nächsten 1860-Gegner läuft es wieder

Die Löwen starteten im Sommer spektakulär in die Saison. Zum Auftakt der Rückrunde kommt Dynamo Dresden nach Giesing und sinnt auf Rache für den Punktverlust.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Dynamo Dresden will im Rückspiel drei Punkte in Giesing holen
Dynamo Dresden will im Rückspiel drei Punkte in Giesing holen © IMAGO/Roger Petzsche (www.imago-images.de)

München – Was war das für ein Auftakt in die Saison. Mit 4:3 gewannen die Löwen im letzten Sommer bei Dynamo Dresden und legten den Grundstein für einen erfolgreichen Saisonstart mit fünf Siegen in Serie. Zweitliga-Absteiger Dresden war durch das Spiel angeknockt und taumelte eher schlecht als recht durch die Saison. Pünktlich zum Rückspiel ist der Dynamo aber wieder unter Strom. Aufgepasst, ihr Löwen!

Die perfekte Welle für 1860 zum Saisonstart in Dresden

Ein Spiel hat 90 Minuten. Zum Glück, sagten die Löwen damals. Denn hätte es mehr, wäre die SG Dynamo im ersten Aufeinandertreffen sicher nochmal ins Spiel gekommen. So stand am Ende der glückliche Erfolg auf der Anzeigetafel und der Löwen-Fanblock feierte das Ausrufezeichen im fremden Stadion.

Tim Rieder (re.) und Marcel Bär (mi.) gewinnt gegen Dynamo Dresden mit 4:3.
Tim Rieder (re.) und Marcel Bär (mi.) gewinnt gegen Dynamo Dresden mit 4:3. © IMAGO / Picture Point LE

"Wir haben in einem Stadion gesiegt, das für den Gegner die Hölle ist", meinte Trainer Michael Köllner damals. Man kann sich das wie beim Surfen vorstellen. Die Löwen erwischten gleich die erste Welle perfekt und glitten die ersten fünf Spiele siegreich durch das Wasser der dritten Liga.

Dynamo Dresden neben der Spur - so spielt kein Aufsteiger

Die SG Dynamo kam jedoch nie richtig in Tritt nach der Auftaktniederlage. Eine überraschende Niederlage gegen Viktoria Köln folgte in der Woche darauf ebenfalls eine Null-Nummer gegen die SV Elversberg. Ebbe auf dem Punktekonto, um in der Meeressprache zu bleiben.

Das Problem war auch im Laufe der Saison die magere Punkteausbeute gegen die Spitzenteams. Unentschieden gegen Ingolstadt, Niederlagen gegen Saarbrücken, Wiesbaden und Mannheim. So spielt kein Aufsteiger.

TSV 1860 gegen Dynamo Dresden – Revanche im Grünwalder?

Abschreiben sollte man die Mannen von Coach Markus Anfang jedoch nicht. Im Fußball-Jahr 2023 gab es schon vier Punkte. Zuletzt gelang nach zuvor sieben Spielen ohne Dreier ein 3:1-Sieg beim VfB Oldenburg. "Wir müssen uns daran festhalten, was wir in der zweiten Hälfte geleistet haben", sagte SG-Doppeltorschütze Ahmet Arslan im Hinblick auf den Kick an der Isar.

Der Dynamo liefert inzwischen wieder Strom auf dem Feld. Sechs Punkte sind es noch bis zu den Löwen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Für beide Seiten im wahrsten Sinne also ein Sechs-Punkte-Spiel. Der TSV kann am Montag (19 Uhr live bei Magenta und im AZ-Liveticker) einen Konkurrenten auf Distanz halten. Die Gäste sinnen auf Rache. Ausgang ungewiss.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
8 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare