Drittliga-Wahl: Sascha Mölders und Michael Köllner setzen sich durch

Sascha Mölders wurde zum Drittliga-Spieler des Jahres ausgezeichnet. Auch Löwen-Trainer Michael Köllner bekommt eine Auszeichnung, er ist der Trainer des Jahres.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen Teilen
Die Erfolgsgaranten bei Sechzig: Stürmer Sascha Mölders (l.) und Trainer Michael Köllner.
Die Erfolgsgaranten bei Sechzig: Stürmer Sascha Mölders (l.) und Trainer Michael Köllner. © imago images / Sven Simon

München - Besondere Ehre für Sascha Mölders und Michael Köllner: Sowohl der Löwen-Kapitän als auch der 1860-Trainer haben sich bei der Wahl zum Drittliga-Profi bzw. -Trainer des Jahres durchgesetzt.

Die Wahl zum Trainer und Spieler des Jahres wurde vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) in zwei Phasen durchgeführt. In der ersten durften alle Kapitäne und Trainer der 3. Liga abstimmen, jeder erhielt jeweils eine Stimme für den Spieler und Trainer des Jahres. Am Ende kamen die beiden Kandidaten jeweils in eine Stichwahl, auf der die Fans abstimmen durften.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Mölders und Köllner gewinnen mit großem Vorsprung

Mölders setzte sich im Voting gegen Saarbrückens Nicklas Shipnoski durch, Köllner landete vor Verls Trainer Guerino Capretti. Das Ergebnis war mehr als eindeutig: Beide hatten am Ende ungefähr 2.000 Stimmen Vorsprung vor ihrem jeweiligen Konkurrenten.

Anzeige für den Anbieter Facebook Beitrag über den Consent-Anbieter verweigert

Die Trophäen erhalten Mölders und Köllner im Rahmen des letzten Saisonspiels beim FC Ingolstadt am Samstag (13.30 Uhr, BR, Magenta Sport und im AZ-Liveticker), wo es für die Löwen um die Relegation geht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren