Die Bayerische und der TSV 1860: Treue in der Krise

Löwen-Hauptsponsor "Die Bayerische" hält an den vereinbarten Zahlungen fest – und auch die Stadt kommt dem Verein entgegen. Legende Benny Lauth sieht dagegen für Sechzig "keine Zukunft" im Grünwalder Stadion.
| Matthias Eicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München - Der Trainings-Rasen wird seit Wochenbeginn wieder beackert bei den Löwen. Doch das Grünwalder bleibt leer: Fußball ist im altehrwürdigen Sechzger-Stadion weiter tabu. Bosse, Spieler und tausende Fans stellen sich aus sportlichen, wirtschaftlichen und emotionalen Gründen die eine bange Frage: Wann geht’s endlich wieder los?

"Ziel der 3. Liga ist weiterhin, die Saison 2019/2020 fortzusetzen und zu einem sportlichen Ende zu bringen", erklärte der zuständige DFB am Donnerstag nach einer Video-Konferenz mit dem Drittliga-Ausschuss und den 20 Klub-Bossen: "Entscheidend bleiben die vorliegenden behördlichen Verfügungsgrundlagen, auf deren Basis sich auch alle weiteren Entscheidungen und Maßnahmen für die 3. Liga ableiten werden."

Liga-Fortsetzung ab Mitte Mai?

Oberstes Gebot in der Corona-Krise bleibt die Gesundheit. Wenngleich Sechzigs Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel Konkurrent Halle für die ablehnende Haltung gegenüber Geisterspielen kritisierte, schrieb der DFB von "Einigkeit" unter den Klubs, den Spielbetrieb wieder aufnehmen zu wollen. Als Startschuss für die Saison-Fortsetzung ist der 16. Mai geplant. Natürlich ohne Zuschauer und mit einem Saisonende vor dem 30. Juni, damit die Spielerverträge nicht weiterverhandelt werden müssten. Das berichtet die "Bild".

Gorenzel, der für 1860 an der Video-PK teilnahm, erklärte: "Ich glaube, dass der Fußball eine wichtige Wirtschaftskraft in Deutschland ist." Im Profisport seien "tausende Angestellte“ beschäftigt, der Fußball sei bedeutsam "von der Wahrnehmung und Stimmungsmache her", denn: "Auch in schwierigen Zeiten, in denen es vielen Menschen nicht gut geht, kann Fußball begeistern."

Löwen-Hauptsponsor hält an Zahlungen fest

Gorenzels Stimmungsmache für Sechzig und den Sport. Noch handelt es sich allerdings um ein Was-wäre-wenn-Szenario. "Weitere Maßnahmen werden erst eingeleitet, sobald veränderte staatliche Verfügungen und gesundheitliche Vorgaben vorliegen", schreibt der DFB über die konkrete Umsetzung. Gorenzel dazu: "Wenn die Saison ab Mitte Mai zu Ende gespielt werden soll, wäre das eine enge Taktung der Spiele. Darauf bereiten wir uns vor." 

Während bei Liga-Konkurrent SpVgg Unterhaching der Hauptsponsor "frostkrone" abgesprungen ist, lautet die frohe Kunde bei Sechzig: "TSV-1860-Hauptsponsor die Bayerische zahlt trotz der Aussetzung sämtlicher Drittliga-Spiele und der dadurch wegfallenden Sponsoringleistungen die vereinbarten Beiträge in voller Höhe weiter." Dies ließ der Versicherungskonzern am Donnerstag wissen.

Vorstand Martin Gräfer wird in einer Pressemitteilung zitiert: "In dieser existenziellen Krise stehen wir fest an der Seite der Löwen." Zum ersten Heimspiel plane man eine große Feier. Das jährliche Sponsoringvolumen liegt aktuell bei 900.000 Euro, plus 500. 000 Euro über zwei Jahre für die Werberechte am NLZ. Kann sich 1860 so über Wasser halten?

TSV 1860 sucht nach Einsparungen

Laut Gorenzel ist die restliche Saison mit dem neuen Kurzarbeitsmodell inklusive eigener Aufstockung auf rund 80 Prozent der Gehälter zwar durchfinanziert. Sechzig sucht aber weiter nach Einsparungen. Wie die AZ erfuhr, beträgt die Stadionmiete bei Geisterspielen Stand jetzt nur 2.500 Euro pro Spiel, also 15.000 für die verbleibenden sechs Heim-Duelle. Zum Vergleich: In der vergangenen Spielzeit verzeichnete 1860 laut Geschäftsführer Michael Scharold 1,5 Millionen Euro Stadionkosten, 360.000 Euro davon reine Mietabgaben an die Stadt.

1860-Legende Benny Lauth kritisierte indes im Podcast "Radis Erben" die streitlustigen Gesellschafter des TSV und das unrentable Grünwalder, das . Abwarten. Erst müssen die Giesinger die Corona-Krise überstehen – und dafür sollte vor allem endlich wieder ein Ball rollen.

Lesen Sie hier: Zehn Fan-Choreos bei 1860: Welche war die beste?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren