Interview

1860-Verteidiger Quirin Moll: "Beim Stadtduell habe ich Gänsehaut im Quadrat"

Quirin Moll ist der Modellathlet bei den Löwen: Im AZ-Interview vor dem Spiel gegen Türkgücü spricht der Mittelfeld-Chef über den aktuellen Muskel-Hype im deutschen Fußball und den Faktor Fans beim Derby.
| Krischan Kaufmann
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare  0 Teilen
"Heimspiele mit Zuschauern - das ist der Grund, warum ich Fußball spiele": Mittelfeld-Chef Quirin Moll freut sich übers Fan-Comeback.
"Heimspiele mit Zuschauern - das ist der Grund, warum ich Fußball spiele": Mittelfeld-Chef Quirin Moll freut sich übers Fan-Comeback. © imago images/kolbert-press

München - AZ-Interview mit Quirin Moll: Der 30-jährige Defensiv-Spezialist aus Dachau hat gerade erst vor dieser Saison seinen Vertrag bei den Löwen bis 2023 verlängert.

AZ: Herr Moll, Sie kommen gerade aus dem Kraftraum. Wie man hört - und sieht -, schieben Sie dort recht häufig nach dem Training noch ein paar Extraschichten.
QUIRIN MOLL: (lacht) Ja, das stimmt. Ich denke, dass es heutzutage im Fußball auch ganz wichtig ist, eine gewisse Muskelmasse aufzubauen und seinen Körper in Form zu halten - auch um präventiv zu arbeiten, gerade wenn man so eine Verletzungshistorie hat wie ich (zuletzt zwei Kreuzbandrisse innerhalb eines Jahres, Anm. d. Red.)

Quirin Moll will gegen Türkgücü seine Muckis einsetzen

Woher kommt denn eigentlich dieser aktuelle Muskel-Hype bei den deutschen Fußball-Profis?
Ich betreibe das ja schon seit zehn Jahren und ich finde es deshalb gut, dass dieser Fitnessgedanke jetzt auch hierzulande angekommen ist. Ich glaube, dass dieser Trend aus England herübergeschwappt ist, in der Premier League sind die Spieler ja alle ordentliche Athleten. Mir hilft es vor allem im Zweikampf, aber natürlich muss man gleichzeitig auch agil bleiben.

"Ich werde schon nach Fittnestipps gefragt": Quirin Moll ist der Muskel-Experte bei den Sechzgern.
"Ich werde schon nach Fittnestipps gefragt": Quirin Moll ist der Muskel-Experte bei den Sechzgern. © sampics/Augenklick

Gibt es momentan einen Löwen, der fitter ist als Sie?
Da muss ich schmunzeln, aber das sollen besser andere beantworten. Ich kann aber so viel sagen, dass ich schon manchmal von Mitspielern nach Fitness-Tipps gefragt werde. Die einen ziehen es dann durch, die anderen eher nicht so. (lacht)

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Eine gewisse Robustheit kann Ihrem Revier im defensiven Mittelfeld ja nicht schaden - und schon gar nicht in einem Derby wie gegen Türkgücü am Samstag (14 Uhr, MagentaTV, BR und im AZ-Liveticker), wo es wahrscheinlich ordentlich zur Sache gehen wird, oder?
Klar, auf meiner Position ist schon eine gewisse Robustheit gefragt - und in einem Stadtduell dann sowieso. Das sind ja Spiele, wo es ja generell hitziger zugeht. Da kommt man auch eher über harte Zweikämpfe ins Spiel.

Moll: "Die Fans können ein entscheidender Faktor sein"

Sie gelten als Sechzigs sportliches Metronom, derjenige der für die richtige Balance zwischen Offensive und Defensive zuständig ist. In welche Richtung wird bei den Löwen am Samstag das Pendel ausschlagen?
Das kommt natürlich auf den Spielverlauf an. Aber wir sind schon ein Team, das eher auf sich selbst schaut - und das in einem Stadtduell auf jeden Fall auch vorne drauf gehen will. Türkgücü hat natürlich viel individuelle Qualität in seinen Reihen, aber wir funktionieren als Mannschaft sehr gut - und genau darauf kommt es in so einem Spiel an.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Am Samstag sind erstmals bei einem Münchner Drittliga-Derby wieder 4.225 Zuschauer im Grünwalder zugelassen. Welche Rolle spielen die Fans in so einem Spiel?
Das ist für uns Spieler einfach ein geiles Gefühl. Auch wenn da jetzt natürlich nicht 15.000 Fans im Stadion sind - aber ja, das kann schon ein entscheidender Faktor sein. Ich hatte jetzt bei den Heimspielen mit Zuschauern wieder so richtig Gänsehaut - das ist für mich genau der Grund, warum ich Fußball spiele. Und am Samstag beim Stadtduell habe ich dann wahrscheinlich Gänsehaut im Quadrat.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.