1860-Trainer Michael Köllner von Fan-Unterstützung begeistert: "Hat uns unglaublich gut getan"

Der TSV 1860 kann auch mitten in der Corona-Krise auf die volle Unterstützung seiner Fans bauen. Für das S-Bahn-Derby haben zahlreiche Fanklubs in der Westkurve ihre Zaunfahnen aufhängen lassen. Eine Aktion, die die Mannschaft gegen Haching offenbar gepusht hat.
| bl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen Teilen
Freut sich über die Unterstützung der Fans des TSV 1860: Trainer Michael Köllner
Freut sich über die Unterstützung der Fans des TSV 1860: Trainer Michael Köllner © imago images / Jan Huebner

München - In wenigen Tagen jährt es sich zum ersten Mal, das bis dato letzte Spiel des TSV 1860 im ausverkauften Grünwalder Stadion. Am 29. Februar 2020 - das neuartige Virus mit dem sperrigen Namen SARS-CoV-2 verbreitete sich deutschlandweit bereits in rasanter Geschwindigkeit - setzten sich die Löwen spektakulär mit 4:3 gegen den Chemnitzer FC durch. Prince Owusu erlöste das Team von Michael Köllner in der zweiten Minute der Nachspielzeit. Erinnerungen wie aus einer anderen Zeit.

Michael Köllner: "Es war toll, in die Kurve zu schauen"

Seitdem müssen die Löwen ohne ihre Anhänger auskommen - zumindest im Stadion. Denn an der unumstößlichen Unterstützung der Fans hat freilich auch ein Jahr der Pandemie nichts geändert. Das Heimspiel der Sechzger gegen die SpVgg Unterhaching am Freitagabend war virtuell sogar ausverkauft, für das S-Bahn-Derby wurde die verwaiste Westkurve zudem von zahlreichen Fanklubs mit Zaunfahnen und Bannern geschmückt. Zumindest ein bisserl Präsenz in diesen schwierigen Zeiten.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Bei der Mannschaft kam das Zeichen auf jeden Fall an. Gegen die leidenschaftlich kämpfenden Kellerkinder aus Unterhaching erarbeitete sich Sechzig ein schmuckloses 3:1. "Das hat uns unheimlich gut getan", meinte Trainer Michael Köllner über die Unterstützung der Anhänger: "Es war toll, in die Kurve zu schauen und dort die Banner unserer Fanklubs zu sehen."

Köllner: "Wichtiger Sieg, um die Fans glücklich zu machen"

Die Mannschaft revanchierte sich mit dem ersten Sieg seit Ende Januar. Drei Big Points, um den Anschluss an die Spitzenplätze in der 3. Liga nach dem jüngsten Durchhänger nicht zu verlieren. "Es war ein wichtiger Sieg für uns, um die Fans glücklich zu machen. Sie sind mit dem ausverkauften Stadion schon im Vorfeld in Vorleistung gegangen", meinte Köllner: "Wir haben den Pass gut aufgenommen und konnten ihn mit dem Derby-Sieg sicher auch gut zurückspielen." Wenn auch nur virtuell, wie immer seit jenem Spektakel vor einem Jahr.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren