1860-Keeper Marco Hiller weiter angeschlagen: Reicht es für Verl?

1860-Torwart Marco Hiller plagen seit Freitag Nackenprobleme. Ein Einsatz gegen den SC Verl am Dienstag ist weiter fraglich.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Rettete den Löwen das Unentschieden gegen Uerdingen: Marco Hiller.
Rettete den Löwen das Unentschieden gegen Uerdingen: Marco Hiller. © imago images / MIS

München - Er war gegen KFC Uerdingen der beste Löwe auf dem Platz: Marco Hiller. Vor allem nach dem Platzverweis für Erik Tallig rette der Keeper des TSV 1860 das torlose Remis über die Zeit. Hiller habe ein "super Spiel gemacht", betonte auch 1860-Trainer Michael Köllner am Montag,

Umso erstaunlicher, weil der 23-Jährige angeschlagen in die Partie ging:  "Am Freitag ist es ihm reingefahren und so ein Thema kommt bekanntlich meistens über Nacht schärfer", erklärte Köllner auf der Pressekonferenz. "Riesenkompliment an ihn, an unsere Physios und die Mannschaftsärztin, die ihn gut behandelt und gespritzt haben."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Köllner geht von Hiller-Einsatz gegen Verl aus

Am Sonntag hat Hiller mit dem Training ausgesetzt, er habe "sich genauso gefühlt wie am Tag vorher, es ist nicht schlechter geworden", so der Löwen-Coach.

Ein Einsatz des Löwen-Eigengewächses am Dienstagabend gegen den SC Verl (19 Uhr, Magenta Sport und im AZ-Liveticker) ist allerdings noch nicht ganz gesichert, dennoch gibt sich Köllner optimistisch: "Man steckt nicht selbst in der Thematik drin, aber ich gehe davon aus, dass er eine gute Nacht hatte, den Flug nach Paderborn gut übersteht und die Mannschaft als Nummer eins aufs Feld führen kann." Als Ersatz stünde Nachwuchstorwart Tom Kretzschmar parat.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren