Update

Ex-Bayern-Star Sandro Wagner wird Trainer bei der SpVgg Unterhaching

Ex-Bayern-Star Sandro Wagner wird neuer Trainer der Hachinger U19-Mannschaft. Am Donnerstag machten die Münchner Vorstädter den Coach-Coup offiziell.
| ms
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Arbeiten künftig zusammen: Haching-Boss Manfred Schwabl (l.) und Sandro Wagner, der künftig die U19 trainieren wird.
Arbeiten künftig zusammen: Haching-Boss Manfred Schwabl (l.) und Sandro Wagner, der künftig die U19 trainieren wird. © SpVgg Unterhaching

München - Zuletzt wurde noch über eine mögliche Rückkehr zum FC Bayern spekuliert, doch jetzt kommt alles anders: Sandro Wagner, der früher für den deutschen Rekordmeister spielte, wird Trainer bei der U19 der SpVgg Unterhaching! Das gaben die Münchner Vorstädter am Donnerstag bekannt. Für Wagner ist es die erste Trainer-Station.

Wagner: "Ich sehe das als große Chance"

"Ich bin sehr glücklich über die Möglichkeit, bei der SpVgg Unterhaching direkt eine U19 übernehmen zu können. Ich sehe das als große Chance, wertvolle Erfahrungen im täglichen Umgang mit einer ambitionierten Mannschaft kurz vor dem Seniorenbereich zu sammeln", wird Wagner in der Mitteilung der Hachinger zitiert. "Haching leistet eine tolle Ausbildungs-Arbeit. Das alles und die sehr guten Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich überzeugt, dass das der optimale Start für mich als Vereins-Trainer ist."

Und auch die Hachinger sind froh über ihren Coach-Coup. "Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir Sandro für unser Nachwuchsleistungszentrum gewinnen konnten. Wir sind davon überzeugt, dass er für die U19, die neben der U17 eine sehr wichtige Schnittstelle zwischen Jugend- und Profibereich ist, die perfekte Wahl ist. In den Gesprächen mit ihm wurde auch deutlich, dass er ein klares Konzept verfolgt und große Lust auf die Nachwuchsarbeit hier in Haching hat."

Lesen Sie auch

Wagner ist derzeit TV-Experte bei "DAZN"

Wagner, der bereits in der Jugend für den FC Bayern spielte, kehrte 2018 nach München zurück. Nach einem Jahr wechselte er dann nach China zu Tianjin Teda, wo er seine Karriere beendete. Seitdem ist er als TV-Experte bei "DAZN" im Einsatz. In typischer Wagner-Manier sorgt er dabei immer wieder mit markigen Sprüchen für Lacher. Aber der ehemalige Stürmer kann auch ernst und sachlich – seine Analysen treffen häufig genau ins Schwarze.

"Sandro ist ein bodenständiger Typ, der seine Meinung sagt. So einen wollen wir. Er wird von uns alle Unterstützung bekommen, denn die braucht man auf der ersten Station als Cheftrainer und im Nachwuchs sind wir ohnehin sehr gut aufgestellt", sagt Schwabl gegenüber "Sport1" über den künftigen Trainer.

Doch Haching soll nur der Anfang sein, laut Schwabl würde es für Wagner sprechen, dass er mit seiner Trainerkarriere in der Jugend anfangen will. "Ich traue ihm eine große Trainerkarriere zu. Er hat klare Ziele vor Augen, er weiß, wo er hinwill und das hat er uns auch gesagt. Ich bin mir sicher, dass er in den nächsten zehn Jahren ein Bundesliga-Trainer sein wird."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren