Startelfkandidat gegen Costa Rica: Leroy Sané ist fit fürs Jubiläum

Leroy Sané wird nach seiner Verletzungspause im Spiel gegen Spanien eingewechselt und setzt Akzente. Der Stürmer ist im "Endspiel" gegen Costa Rica nun ein Kandidat für die Startelf. Es wäre sein 50. Länderspiel
| Patrick Strasser
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Voller Einsatz: Der deutsche Nationalstürmer Leroy Sané (r.) nach seiner Einwechslung im WM-Spiel gegen Spanien um Unai Simón.
Voller Einsatz: Der deutsche Nationalstürmer Leroy Sané (r.) nach seiner Einwechslung im WM-Spiel gegen Spanien um Unai Simón. © Sebastian EL-SAQQA / firo Sportp

Relaxen unter Palmen, ein bisschen Sonnenbaden mit den Liebsten - der Montag stand ganz im Zeichen der Regeneration im "Zulal Wellness Center", dem DFB-Teamquartier während der WM in Katar, in das der Tross nach dem nervenaufreibenden 1:1 gegen Spanien erst um 2.20 Uhr wieder zurückgekehrt war.

Kopf abschalten vor der Vorbereitung gegen Costa Rica 

Wie nach dem ersten Spiel gegen Japan (1:2) durften die Freundinnen und Frauen der Spieler erneut ins Hotel. "Das hat uns zuletzt auch gutgetan", sagte Assistenztrainer Danny Röhl, "die Jungs sollen vom Kopf her abschalten, ab Dienstag bereiten wir uns intensiv auf das Spiel gegen Costa Rica vor."

DFB-Team verliert erstmals seit 1938 die ersten zwei Spiele einer WM

Für alle Eventualitäten am letzten Spieltag. "Das Selbstverständnis kommt, wenn du Siege einfährst", sagte Hansi Flick, der noch keinen Sieg eingefahren hat bei dieser WM. Gegen Costa Rica ist der erste Dreier Pflicht, um die Chance aufs Weiterkommen zu wahren. Mit nur einem Punkt aus zwei Spielen ist das DFB-Team Letzter der Gruppe E, erstmals seit 1938 wurden die ersten beiden Spiele bei einer WM nicht gewonnen.

Die richtigen Impulse von der Bank

Doch die Stimmung ist eine ganz andere als nach der Auftaktpleite gegen Japan. Auch, weil während der Partie die richtigen Impulse von der Bank kamen und die Einwechslungen von Flick stimmten, die jeweiligen Ideen dahinter aufgingen. Nicht nur wegen Mittelstürmer und Torschütze Niclas Füllkrug.

"Das Spiel haben wir von der Bank gewonnen", sagte Torhüter Manuel Neuer - wobei dem Kapitän dabei nicht auffiel, dass es für das 1:1 keine drei Punkte gab.

Aber okay, Hauptsache, man hat vom Feeling her ein gutes Gefühl wie Ex-Nationalspieler Andreas Möller einst sagte.

Sané-Einsatz gegen Costa Rica scheint sicher 

Neben Füllkrug belebte vor allem Leroy Sané nach der Einwechslung (70.) das deutsche Spiel. Er machte über die rechte Außenbahn mächtig Betrieb, ging mutig in viele Eins-gegen-Eins-Situationen. "Leroy hat auf den Platz gebracht, was er kann, was wir an ihm schätzen", sagte Marcus Sorg, Flicks weiterer Assistent. Im ersten Gruppenspiel hatte der 26-Jährige wegen Knieproblemen zuschauen müssen. Und das Knie? Am Tag danach habe es "positive Signale" gegeben, wie Röhl berichtete. Ein Sané-Einsatz gegen Costa Rica scheint gesichert.

Sanè vor Startelf-Debüt?

In der Startelf? Es wäre das erste WM-Spiel von Beginn an in Sanés Laufbahn - was man bei der Vita des Ex-Schalkers (Marktwert 70 Millionen Euro, ab 2016 vier Jahre Manchester City, dann 2020 zurück in die Bundesliga zum FC Bayern) kaum für möglich hält.

Ist aber so. Vor der WM 2018 in Russland war Sané, zuvor mit den Skyblues Meister geworden und zum besten Jungprofi der Premier League gewählt, von Bundestrainer Joachim Löw kurzfristig aus dem Kader gestrichen worden.

Einwechselspieler und Bundestrainer: Sané (l.) und Flick.
Einwechselspieler und Bundestrainer: Sané (l.) und Flick. © picture alliance/dpa

Unter Flick ist Sané fest integriert. Er spielt eine sehr ansprechende Saison beim FC Bayern (zehn Tore und sechs Vorlagen in 19 Pflichtspielen). Und das nach einer Achterbahn-Fahrt durch die Spielzeit zuvor, in der er anfangs aufgrund der Mischung aus lascher Einstellung und unpassender Körpersprache von den eigenen Fans ausgepfiffen wurde, sich danach aber am Riemen riss, um über den Herbst und Winter zur prägenden Offensiv-Figur zu werden.

Mit Beginn der Rückrunde allerdings erfolgte ein rätselhafter Leistungseinbruch, den allerdings im Frühjahr 2022 das gesamte Bayern-Team erlitt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Wird Sané zum Unterschiedsspieler? 

Nach einem Muskelfaserriss Mitte Oktober wurde Sané nun rechtzeitig wieder fit und könnte im Verlauf des Turniers zu einem der Unterschiedsspieler in Flicks Kader werden.

Der Startelf-Einsatz gegen Costa Rica würde ein Jubiläum abrunden. Es wäre Sanés 50. Länderspiel, sein zwölftes DFB-Tor dann die Sahne auf der Torte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare