Löw holt zwei Hoffenheimer - und einen Ex-Löwen

Michael Ballack und Torsten Frings fehlen beim Länderspiel am 19. November gegen England. Dafür nominierte Bundestrainer Joachim Löw überraschend zwei Spieler von Aufsteiger Hoffenheim. Und mit Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg) ist auch ein früherer Akteur des TSV 1860 im Kader.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Von Bundestrainer Löw in den Kader gegen England berufen: Der Wolfsburger Marcel Schäfer, einst beim TSV 1860
dpa Von Bundestrainer Löw in den Kader gegen England berufen: Der Wolfsburger Marcel Schäfer, einst beim TSV 1860

BERLIN - Michael Ballack und Torsten Frings fehlen beim Länderspiel am 19. November gegen England. Dafür nominierte Bundestrainer Joachim Löw überraschend zwei Spieler von Aufsteiger Hoffenheim. Und mit Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg) ist auch ein früherer Akteur des TSV 1860 im Kader.

Es sind einige Stammspieler, auf die Joachim Löw verzichten muss, beim Klassiker gegen England am nächsten Mittwoch (20.45 Uhr, ZDF live). Neben DFB-Kapitän Ballack, der nach einer Fuß-OP noch nicht wieder im Vollbesitz seiner Kräfte ist, und Frings fehlen auch die angeschlagenen Philipp Lahm, Clemens Fritz, Marcell Jansen und Christian Pander. Ballack, Frings und Lahm werden allerdings am Montag dennoch nach Berlin anreisen. Als Mitglieder des Mannschaftsrates werden sie an den Verhandlungen mit DFB-Präsident Theo Zwanziger und Generalsekretär Wolfgang Niersbach über die Prämienregelung für die Qualifikation zur WM 2010 teilnehmen.

So hat Bundestrainer Löw in sein 20-köpfiges Aufgebot überraschend die Hoffenheimer Marvin Compper und Tobias Weis sowie den Wolfsburger Marcel Schäfer erstmals berufen. Schäfer spielte von 2003 bis 2007 bei den Münchner Löwen, machte in 91 Spielen drei Tore. Zudem erhalten Marko Marin von Borussia Mönchengladbach und Andreas Hinkel von Celtic Glasgow eine neue Chance.

Frings, der im vergangenen Monat ebenso wie Ballack den Bundestrainer in der Öffentlichkeit scharf attackiert hatte und sich anschließend wie auch Ballack für sein Verhalten bei Löw entschuldigte, hatte in Absprache auf einen Einsatz gegen England verzichtet. Löw wird am Montag eine Ansprache an die Spieler halten, in der seine Erwartungen für die nächsten Spiele auf dem Weg zur WM in Südafrika im Mittelpunkt stehen werden. – Das DFB-Aufgebot für das Länderspiel gegen England:

Das Aufgebot: Tor: Rene Adler (Bayer Leverkusen), Tim Wiese (Werder Bremen) Abwehr: Marvin Compper (1899 Hoffenheim), Arne Friedrich (Hertha BSC Berlin), Andreas Hinkel (Celtic Glasgow), Per Mertesacker (Werder Bremen), Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg), Serdar Tasci (VfB Stuttgart), Heiko Westermann (Schalke 04) Mittelfeld: Thomas Hitzlsperger (VfB Stuttgart), Jermaine Jones (Schalke 04), Marko Marin (Borussia Mönchengladbach), Simon Rolfes (Bayer Leverkusen), Bastian Schweinsteiger (Bayern München), Piotr Trochowski (Hamburger SV), Tobias Weis (1899 Hoffenheim) Angriff: Mario Gomez (VfB Stuttgart), Patrick Helmes (Bayer Leverkusen), Miroslav Klose (Bayern München), Lukas Podolski (Bayern München)

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren