Die Kap-Kandidaten für die WM in Südafrika: Vier Bayern sind sicher dabei

Lahm, Schweinsteiger, Klose, Gomez - mit wem Bundestrainer Löw sonst noch für die WM plant und welche Kandidaten kaum noch eine Chance haben, im Sommer 2010 am Kap dabei zu sein
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
67 Länderspiele, DFB-Kapitän: Die WM in Südafrika könnte das vierte große Turnier von Bastian Schweinsteiger werden.
dpa 67 Länderspiele, DFB-Kapitän: Die WM in Südafrika könnte das vierte große Turnier von Bastian Schweinsteiger werden.

Lahm, Schweinsteiger, Klose, Gomez - mit wem Bundestrainer Löw sonst noch für die WM plant und welche Kandidaten kaum noch eine Chance haben, im Sommer 2010 am Kap dabei zu sein

FRANKFURT Für die Spieler hat mit der Landung am Mittwoch um 7.20 Uhr der Urlaub begonnen, nicht jedoch für Bundestrainer Joachim Löw. Demnächst zwei Turniere zur Beobachtung von Land und Leuten an: Der Konföderationen-Cup in Südafrika und die U21-EM in Schweden. Seine Nationalspieler versammelt Löw erst vor dem 12. August wieder, dann geht es zum WM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan nach Baku. „Wir werden Positionsprofile für die Spieler erstellen. Der Kader wird kleiner werden. Wir werden die Spieler intensiv begleiten und ihnen klare Vorgaben geben“, kündigte der DFB-Coach an.

In rund einem Jahr beginnt die WM 2010 in Südafrika (11.6.-11.7.). Löw will den Kreis seiner WM-Kandidaten „stark eingrenzen“, 30 bis 35 Spieler benennen, die ab der neuen Saison zum erweiterten Kader gehören sollen. Doch wer schafft den Sprung in die Top 23 für Südafrika?

SICHER DABEI

Tor: Robert Enke (Hannover); Abwehr: Philipp Lahm (FC Bayern), Arne Friedrich (Hertha BSC), Per Mertesacker (Werder Bremen), Heiko Westermann (Schalke); Mittelfeld: Michael Ballack (FC Chelsea), Thomas Hitzlsperger (VfB Stuttgart), Piotr Trochowski (Hamburger SV), Bastian Schweinsteiger (FC Bayern); Angriff: Mario Gomez (ab 1.7. FC Bayern), Miroslav Klose (FC Bayern), Lukas Podolski (ab 1.7. Köln).

GUTE CHANCEN

Tor: Manuel Neuer (Schalke), Rene Adler (Bayer Leverkusen), Tim Wiese (Werder Bremen); Abwehr: Andreas Beck (Hoffenheim), Serdar Tasci (VfB Stuttgart), Marcel Schäfer (Wolfsburg), Andreas Hinkel (Celtic Glasgow); Mittelfeld: Simon Rolfes (Leverkusen), Marcell Jansen (HSV), Sami Khedira (Stuttgart), Marko Marin ( Mönchengladbach), Mesut Özil (Bremen); Angriff: Patrick Helmes (Leverkusen).

KAUM CHANCEN

Abwehr: Robert Huth (Middlesbrough), Clemens Fritz (Bremen), Christoph Metzelder (Real Madrid), Christian Pander (Schalke), Marvin Compper (Hoffenheim), Christian Träsch (Stuttgart); Mittelfeld: Christian Gentner (Wolfsburg), Torsten Frings (Bremen), Tobias Weis (Hoffenheim), Jermaine Jones (Schalke), Tim Borowski (FC Bayern); Angriff: Cacau (Stuttgart), David Odonkor (Betis Sevilla), Kevin Kuranyi (Schalke).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren