Deutschland gegen Polen: Die Stimmen zum Spiel

Die erste Niederlage in einem EM-Quali-Spiel seit sieben Jahren: Deutschland verliert gegen Polen mit 2:0. Spieler und Trainer ärgern sich vor allem über die mangelnde Chancenverwertung. Die Stimmen zum Spiel!
| dpa/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hummels: "Chancenverwertung war ein Witz"
dpa Hummels: "Chancenverwertung war ein Witz"

Warschau - .Ausgerechnet in Warschau, dem Ort des 1:2 im EM-Halbfinale 2012 gegen Italien, musste sich die DFB-Auswahl nach 18 Partien wieder in einem Pflichtspiel geschlagen geben. Die Stimmen zur Niederlage gegen Polen:

Bundestrainer Joachim Löw: "Klar, bin ich enttäuscht. Aber eigentlich kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Höchstens den, dass wir mit unseren Chancen zu fahrlässig umgegangen sind. Wir haben heute sehr viele Chancen kreiert, und Polen hat mit der ersten Chance das 1:0 erzielt. Wir haben ja fast auf ein Tor gespielt. Jetzt müssen wir die Kräfte sammeln und dann werden wir das Spiel am Dienstag gegen Irland gewinnen."

Manuel Neuer: "Ich glaube, dass wir kein schlechtes Spiel gemacht haben. Wir haben aber leider kein Tor gemacht. Wenn wir in Führung gehen, dann gewinnen wir das Spiel.Wir machen uns jetzt keine Sorgen, denn uns war klar, dass das Spiel hier in Polen sehr schwer sein würde."

Hier geht's zum Spielbericht

Zum 1:0: "Wenn ich stehen bleibe, dann köpft er ihn mir auch ins Eck. Klar ich war zu spät. Das weiß ich, mein Fehler"

Karim Bellarabi: «Wir hatten uns viel vorgenommen, aber heute hat es nicht gereicht. Das Spiel müssen wir jetzt so schnell wie möglich abhaken und uns gut auf Dienstag vorbereiten.»

Lesen Sie hier: Der Liveticker zum Nachlesen

Mats Hummels: "Unsere Chancenauswertung war ein Witz und dann kann so ein Spiel kippen. Wir waren klar die bessere Mannschaft. Aber Effektivität ist das, was am Ende beim Fußball zählt"

Maro Götze: "Wir hätten heute noch eine halbe Stunde länger Spielen können und es wäre kein Tor gefallen"

Lesen Sie hier: Die DFB-Spieler in der Einzelkritik

Thomas Müller: " Wir werden etwas brauchen, um die Niederlage zu verarbeiten. Aber der Fokus ist auf Mittwoch gerichtet"

Lukasz Piszczek (Polen): "Wir sind überglücklich, dass wir zum ersten Mal gegen Deutschland gewonnen haben. Wir haben Geschichte geschrieben. Wir haben auf unsere Konter gewartet, das hat sehr gut funktioniert."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren