Alle Spieler getestet: Doping-Kontrolleure im DFB-Hotel

Die deutschen Nationalspieler sind in ihrem WM-Trainingslager in Eppan/Südtirol frühmorgens von den Dopingkontrolleuren der Fifa überrascht worden.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bundestrainer Joachim Löw bei der Ankunft im Teamhotel der deutschen Nationalelf in Eppan.
GES/Augenklick Bundestrainer Joachim Löw bei der Ankunft im Teamhotel der deutschen Nationalelf in Eppan.

Eppan - Die deutsche Nationalmannschaft hat im Trainingslager in Eppan unangemeldeten Besuch erhalten.

Um 7 Uhr morgens standen am Dienstag Doping-Kontrolleure des Weltverbandes Fifa vor der Fünf-Sterne-Herberge Weinegg. Alle 26 Spieler mussten Blut- und Urinproben abgeben. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"So habe ich das auch noch nicht erlebt, dass alle zusammen sind", sagte Weltmeister Mats Hummels und fügte an: "Ansonsten sind Dopingproben Alltag. Es kostet nur ein bisschen Schlaf." Der Weltmeister bereitet sich in Südtirol noch bis zum 7. Juni auf die WM-Endrunde in Russland (14. Juni bis 15. Juli) vor.

Toni Kroos stößt nach dem Champions-League-Triumph mit Real Madrid erst am Samstag dazu. Bundestrainer Joachim Löw muss seinen vorläufigen 27er-Kader bis zum 4. Juni auf 23 Spieler reduzieren.

Lesen Sie hier: Neuer steht im WM-Test gegen Österreich im Tor

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren