Sieg im Pokal: Bayern wahrt Chancen aufs Finalturnier dahoam

Die Basketballer des FC Bayern München haben ihre Pflichtaufgabe im Pokal-Wettbewerb der Bundesliga erfüllt. Am Montagabend gab es einen 80:63 Erfolg gegen die Hakro Merlins Crailsheim.
| AZ/dpa/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Paul Zipser war bester Werfer bei den Münchnern. (Archivbild)
Paul Zipser war bester Werfer bei den Münchnern. (Archivbild) © sampics/Augenklick

München - Euroleague-Spitzenreiter Bayern München hat im Pokal der Basketball-Bundesliga seine Chancen auf die Teilnahme am Finalturnier in eigener Halle gewahrt. In ihrem dritten und letzten Vorrundenspiel der Gruppe D in Weißenfels verhinderte die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri gegen die Merlins Crailsheim durch ihren zweiten Sieg mit 80:63 (44:28) das vorzeitige Aus.

Allerdings können die Bayern die Tabellenspitze und damit auch den Endrunden-Platz noch an medi Bayreuth oder Vorrunden-Gastgeber MBC verlieren.

Paul Zipser überzeugt bei den Bayern

Beim fünfmaligen deutschen Meister wurden gegen die Baden-Württemberger erneut unter anderem die Leistungsträger Nihad Djedovic und Vladimir Lucic geschont. Dennoch waren die Bayern schon im ersten Viertel spielbestimmend (21:16). Crailsheim wehrte sich zwar, der Favorit spielte seine individuelle Qualität aber aus und ließ nie Zweifel an einem Sieg aufkommen. Die besten Schützen der Partie waren Paul Zipser (Bayern) und Trae Bell-Haynes (Crailsheim) mit jeweils 16 Punkten.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Einen Platz bei der Pokal-Endrunde sicher haben schon die BG Göttingen (Sieger Gruppe B) und ratiopharm Ulm (Gruppe C). In der Gruppe A fanden wegen Spielausfällen durch positive Corona-Tests bei Meister und Cupverteidiger Alba Berlin sowie den Telekom Baskets Bonn überhaupt erst zwei Begegnungen ohne Beteiligung des Hauptstadt-Teams statt.

Wann findet das Finalturnier in München statt?

Offen ist auch noch der Termin für das Finalturnier in München. Nachdem die ursprüngliche Ansetzung für Anfang November wegen der Terminprobleme bei den Vorrunden-Turnieren wieder annulliert worden war, brachte Liga-Chef Stefan Holz zu Wochenbeginn bereits eine Verschiebung ins kommende Jahr ins Gespräch.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren