Zieht der FC Bayern doch noch ins Halbfinale der Champions League ein?

Nach hartem Kampf ist der FC Bayern im Viertelfinale der Champions League gegen Paris Saint-Germain ausgeschieden. Die Super-League-Pläne könnten nun jedoch dafür sorgen, dass die Münchner trotz Pleite ins Halbfinale einziehen.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Die Bayern nach dem Aus gegen Paris. Vielleicht ziehen die Münchner nun doch noch ins Champions-League-Halbfinale ein.
Die Bayern nach dem Aus gegen Paris. Vielleicht ziehen die Münchner nun doch noch ins Champions-League-Halbfinale ein. © Sebastien Muylaert / dpa

Montreux/München - Das Super-League-Beben hat weitreichende Folgen für den europäischen Fußball. Auch die derzeitige Champions-League-Saison könnte betroffen sein, und damit möglicherweise auch der FC Bayern.

Möller: "Die Klubs müssen gehen"

Denn UEFA-Exekutivmitglied Jesper Möller geht davon aus, dass die zwölf abtrünnigen Fußball-Spitzenklubs bereits am Freitag von den Europacup-Wettbewerben ausgeschlossen werden. "Die Klubs müssen gehen, und ich erwarte, dass dies am Freitag passieren wird. Dann müssen wir herausfinden, wie wir die Champions-League-Saison zu Ende spielen", sagte Möller der dänischen Zeitung "DR Sporten" mit Blick auf eine außerordentliche Sitzung des Exekutivkomitees.

Von den vier Champions-League-Halbfinalisten gehören Real Madrid, Manchester City und der FC Chelsea zu den zwölf Vereinen, die eine europäische Super League gründen wollen. Dann bliebe nur Bayern-Bezwinger Paris Saint-Germain übrig, der (noch) nicht dem Bündnis der Großklubs angehört. In der Europa League wären die englischen Vereine Manchester United und FC Arsenal von einem Ausschluss betroffen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

So könnte der FC Bayern doch noch ins Halbfinale kommen

Es gibt Spekulationen, dass die ausgeschiedenen Viertelfinalisten statt der Super-League-Klubs ins Halbfinale einziehen dürften. Konkret bedeutet das: Für Manchester City und Chelsea könnten dann Borussia Dortmund sowie der FC Porto in die Runde der letzten Vier kommen. Der FC Liverpool, der gegen Real verloren hat, wäre ausgeschlossen, denn auch die "Reds" sind eines der zwölf Gründungsmitglieder. Gewinner wäre dann möglicherweise der FC Bayern, der gegen Paris ausgeschieden ist. Beide Viertelfinalisten aus der Paarung würden demnach ins Halbfinale einziehen.

Keine Super-League-Spieler bei der EM und WM?

Die UEFA hat Nationalspielern der Klubs aus der angekündigten Super League bereits mögliche Konsequenzen für die EM in diesem Sommer angedroht. "Die Spieler, die in diesen Teams spielen, die vielleicht in einer geschlossenen Liga spielen, werden von der Weltmeisterschaft und Europameisterschaft ausgeschlossen", sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin am Montag. Wann dies geschehen werde, ließ der Slowene allerdings noch offen. Es sei "zu früh", um über rechtliche Konsequenzen zu sprechen. Es solle aber "so früh wie möglich" geschehen.

Lade TED
 
Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

In der Nacht zu Montag hatten zwölf europäische Spitzenvereine aus England, Italien und Spanien angekündigt, eine eigene, internationale Super League gründen zu wollen. Diese stünde in direkter Konkurrenz zur Champions League der UEFA. Deutsche Clubs sind nicht unter den Vereinen. Bayern und und Dortmund sind von den Initiatoren allerdings als feste Mitglieder eingeplant.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren