Zehnte Meisterschaft in Folge? Bundesliga-Trainer sehen den FC Bayern erneut als Favorit

In der abgelaufenen Saison war der FC Bayern mal wieder nicht zu stoppen. Und in diesem Jahr? Bei den Vereinen gibt es vor dem Saisonstart an diesem Freitag ein klares Meinungsbild zur Favoritenrolle.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auch in der Saison 2021/22 ist der FC Bayern wieder der Topfavorit auf den Meistertitel in der Bundesliga.
Auch in der Saison 2021/22 ist der FC Bayern wieder der Topfavorit auf den Meistertitel in der Bundesliga. © firo Sportphoto/sampics

München – Die große Mehrheit der Bundesliga-Trainer sieht Titelverteidiger FC Bayern München auch in dieser Saison wieder ganz vorne.

In einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur gaben die Verantwortlichen von 14 Vereinen an, den Rekordmeister wieder als Favoriten in der an diesem Freitag beginnenden Spielzeit zu sehen. Zwei Klubs enthielten sich, Kölns Trainer Steffen Baumgart tippte auf Borussia Dortmund. "Es wäre schön, wenn mal wieder jemand anderes Meister werden würde", sagte der 49-Jährige.

Der neue Cheftrainer der Bayern, Julian Nagelsmann, weiß um die Favoritenrolle seiner Mannschaft, die am Freitag (20.30 Uhr/Sat.1 und DAZN sowie im AZ-Liveticker) bei Borussia Mönchengladbach die neue Spielzeit eröffnet. "Ich hoffe, dass es im nächsten Jahr die erste Meisterfeier für mich auf dem Münchner Rathausbalkon gibt", sagte der 34-Jährige, der von RB Leipzig gekommen war. "Mir ist bewusst, dass man hier Titel gewinnen muss."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Leipzig, Dortmund und Co. gefordert

Die Bayern hatten in der abgelaufenen Saison ihre neunte Meisterschaft in Serie gewonnen. Der Vorsprung auf Verfolger Leipzig betrug am Ende 13 Punkte. "Die Bayern haben die größten Möglichkeiten und sind der Favorit", sagte Nagelsmanns Nachfolger als RB-Trainer, Jesse Marsch. "Alle anderen Teams, auch wir mit RB Leipzig, sind gefordert, sie wieder anzugreifen."

Von Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen kam keine konkrete Antwort auf die Frage nach dem Meisterfavoriten. Gladbachs Sportchef Max Eberl meinte: "Auch dieses Jahr sind die Bayern in der klaren Favoritenrolle, aber ich denke, dass Dortmund und Leipzig in der Lage sind, ihnen gefährlich zu werden."

Der Routinier unter den 18 Bundesliga-Trainer, Christian Streich, sieht die Meisterfrage pragmatisch. "Wahrscheinlich werden es wieder die Bayern", sagte der 56-Jährige, der im Winter sein zehnjähriges Jubiläum als Chefcoach des SC Freiburg feiert. "Wenn es so kommt, waren sie halt wieder die Besten. Dortmund, Leipzig oder ein Überraschungsteam mischen auch noch mit."

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren