Werder Bremen gegen FC Bayern - die denkwürdigsten Duelle

Werder Bremen und der FC Bayern, das hat auch im DFB-Pokal eine lange Tradition. Von acht Duellen verlor München nur einmal. Ein Überblick der AZ über die teils denkwürdigen Aufeinandertreffen.
| Patrick Strasser
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der "Bomber" Gerd Müller - verfolgt von Karl Heinz Kamp und Horst Dieter Höttges.
imago images/WEREK 7 Der "Bomber" Gerd Müller - verfolgt von Karl Heinz Kamp und Horst Dieter Höttges.
Paul Breitner überwindet Bremen-Keeper Dieter Burdenski.
imago images/Sven Simon 7 Paul Breitner überwindet Bremen-Keeper Dieter Burdenski.
Jürgen Klinsmann bejubelt seinen Treffer zum entscheidenden 3:1 im Pokalfinale 1996.
Stephan Jansen/dpa 7 Jürgen Klinsmann bejubelt seinen Treffer zum entscheidenden 3:1 im Pokalfinale 1996.
Nichts für schwache Gemüter: Bremen-Verteidiger Victor Skripnik (l.) im Zweikampf mit Bayern-Stürmer Paulo Sergio beim Pokalfinale 2000
Bernd Settnik/dpa 7 Nichts für schwache Gemüter: Bremen-Verteidiger Victor Skripnik (l.) im Zweikampf mit Bayern-Stürmer Paulo Sergio beim Pokalfinale 2000
Der deutlichste Sieg: Am 15. Mai 2010 schlägt Bayern die Werderaner im Pokal mit 4:0, Franck Ribéry (M.) und Ivica Olic (r.) treffen beide.
GES/Augenklick 7 Der deutlichste Sieg: Am 15. Mai 2010 schlägt Bayern die Werderaner im Pokal mit 4:0, Franck Ribéry (M.) und Ivica Olic (r.) treffen beide.
Für Werder Bremen war in der Saison 2010/11 schon in der 2. Runde Endstation - da konnte auch Claudio Pizarro nichts ausrichten.
Peter Kneffel dpa 7 Für Werder Bremen war in der Saison 2010/11 schon in der 2. Runde Endstation - da konnte auch Claudio Pizarro nichts ausrichten.
Pokalhalbfinale 2016! Bayerns Thomas Müller avanciert zum Matchwinner, erst köpft er gegen Bremen ein, dann verwandelt er noch den Elfmeter zum 2:0-Endstand.
GES/Augenklick 7 Pokalhalbfinale 2016! Bayerns Thomas Müller avanciert zum Matchwinner, erst köpft er gegen Bremen ein, dann verwandelt er noch den Elfmeter zum 2:0-Endstand.

München/Bremen - Drei Mal ist Bremer Recht – sagt man in der Hansestadt. Die liberalen Bremer räumen jedem drei Mal eine Chance ein, heißt es. Nach dem Motto: Aller guten Dinge sind drei. Doch im DFB-Pokal hat Werder Bremen lediglich ein einziges Mal den Rivalen aus dem Süden, den FC Bayern, bezwingen können – und das auch nur nach Elfmeterschießen. Im Endspiel 1999, als die Münchner noch das Sekunden-Unglück von Barcelona, dem mit 1:2 dramatisch verlorenen Finale der Champions League gegen Manchester United, nachhängt.

FC Bayern gegen Werder Bremen: Duelle für die Geschichtsbücher

In der ersten Saison unter dem neuen Trainer Ottmar Hitzfeld stehen Matthäus, Kahn & Co. vor dem Triple. Meister wird man souverän, mit 15 Punkten Vorsprung vor Leverkusen, doch dann patzt man in beiden Finals. Erst im Nou Camp, dann in Berlin.

Carsten Jancker gleicht die Führung des Bremers Maximow aus – Verlängerung. Da sieht Mario Basler, im Bayern-Trikot, Gelb-Rot. Es geht ins Elfmeterschießen. Während unter anderem der heutige Sportdirektor Hasan Salihamidzic (erster Schütze!) trifft, schießt Stefan Effenberg drüber und Lothar Matthäus scheitert an Werder-Torwart Frank Rost – 4:5. Und weg war der Pott.

Die anderen sieben Duelle gingen an die Bayern. Ein Geschichtsrückblick in der AZ:

15.12.1973, Achtelfinale: Bremen – Bayern 1:2, das erste Pokal Aufeinandertreffen: Unter Trainer Udo Lattek glückt Bayern ein 2:1-Erfolg, den Siegtreffer markiert Conny Torstensson (78.), erst zehn Minuten zuvor eingewechselt. Das zwischenzeitliche 1:0 erzielte Katsche Schwarzenbeck gegen Bremens Torhüter-Legende Dieter Burdenski. Im Halbfinale folgt der K.o. mit 2:3 in Frankfurt.

Der "Bomber" Gerd Müller - verfolgt von Karl Heinz Kamp und Horst Dieter Höttges.
Der "Bomber" Gerd Müller - verfolgt von Karl Heinz Kamp und Horst Dieter Höttges. © imago images/WEREK

Der doppelte Breitner ringt Werder Bremen nieder

20.02.1982, Viertelfinale: Bremen – Bayern 1:2 n.V., Extra-Spannung im Weserstadion: Bei den Bremern steht immer noch Burdenski im Tor, bei Bayern Manfred Müller. Die von Otto Rehhagel trainierten Nordlichter gehen durch Uwe Reinders in Führung, Paul Breitner gleicht aus (78.). – Verlängerung. In der 94. Minute gelingt Breitner auch das Siegtor für die Elf von Coach Pal Csernai. Im Mai wird Bayern Pokalsieger, dank des Dickschädels von Dieter Hoeneß, der im Finale gegen Nürnberg (4:2) mit blutdurchtränktem Turban einköpft.

Paul Breitner überwindet Bremen-Keeper Dieter Burdenski.
Paul Breitner überwindet Bremen-Keeper Dieter Burdenski. © imago images/Sven Simon

12.11.1996, Achtelfinale: Bayern – Bremen 3:1, erstmals Heimrecht für die Roten: Im Olympiastadion drehen Jürgen Klinsmann (2) und Christian Ziege die Partie nach der frühen Führung durch Werders Marco Bode, heute Bremens Aufsichtsratsvorsitzender. Im Viertelfinale ist Schluss für das Team von Trainer Giovanni Trapattoni – 0:1 in Karlsruhe.

Jürgen Klinsmann bejubelt seinen Treffer zum entscheidenden 3:1 im Pokalfinale 1996.
Jürgen Klinsmann bejubelt seinen Treffer zum entscheidenden 3:1 im Pokalfinale 1996. © Stephan Jansen/dpa

06.05.2000, Finale: Bayern – Bremen 3:0, eine deutliche Sache als Revanche für das verlorene 99er-Finale? Erst nach dem 2:0 (Paulo Sérgio/83.) und dem 3:0 (Mehmet Scholl/90.). Die Führung erzielt zuvor Giovane Elber (57.). Für Hitzfeld ist es der erste Pokalsieg mit Bayern, im Team von Werder-Coach Thomas Schaaf: Jungspund Claudio Pizarro, damals frische 21.

Nichts für schwache Gemüter: Bremen-Verteidiger Victor Skripnik (l.) im Zweikampf mit Bayern-Stürmer Paulo Sergio beim Pokalfinale 2000
Nichts für schwache Gemüter: Bremen-Verteidiger Victor Skripnik (l.) im Zweikampf mit Bayern-Stürmer Paulo Sergio beim Pokalfinale 2000 © Bernd Settnik/dpa

15.05.2010, Finale: Bayern – Bremen 4:0, der deutlichste Erfolg: Im Jahr zuvor holte Werder letztmals den Pott, nun setzt es gegen die Mannen von Louis van Gaal eine Klatsche. Arjen Robben und Franck Ribéry, beide aktuell in ihrer Abschiedssaison, treffen wie auch Ivica Olic und Bastian Schweinsteiger – 4:0. Bei Werder im Sturm: Pizarro, jetzt schon zarte 31.

Der deutlichste Sieg: Am 15. Mai 2010 schlägt Bayern die Werderaner im Pokal mit 4:0, Franck Ribéry (M.) und Ivica Olic (r.) treffen beide.
Der deutlichste Sieg: Am 15. Mai 2010 schlägt Bayern die Werderaner im Pokal mit 4:0, Franck Ribéry (M.) und Ivica Olic (r.) treffen beide. © GES/Augenklick

26.10.2010, 2. Runde: Bayern – Bremen 2:1, so früh wie im Herbst 2010 traf man sich noch nie: In der 2. Runde erzielt Schweinsteiger einen Doppelpack, was auch nicht so oft vorkam. Damit dreht die Van-Gaal-Elf in der Allianz Arena die Bremer Führung durch: Oldie Pizarro. Tatsächlich jetzt schon 32 Lenze alt. Im Halbfinale scheitert Bayern an Schalke (0:1).

Für Werder Bremen war in der Saison 2010/11 schon in der 2. Runde Endstation - da konnte auch Claudio Pizarro nichts ausrichten.
Für Werder Bremen war in der Saison 2010/11 schon in der 2. Runde Endstation - da konnte auch Claudio Pizarro nichts ausrichten. © Peter Kneffel dpa

19.04.2016, Halbfinale: Bayern – Bremen 2:0, das bisher einzige Semifinal-Duell: Wieder ein Heimspiel für Bayern unter Trainer Pep Guardiola, die durch zwei Tore von Thomas Müller den Finaleinzug sichern. Im Werder-Sturm: Methusalem Pizarro, mittlerweile im Frührentner-Alter von 37. Im Finale bezwingt Bayern den BVB im Elferschießen.

Pokalhalbfinale 2016! Bayerns Thomas Müller avanciert zum Matchwinner, erst köpft er gegen Bremen ein, dann verwandelt er noch den Elfmeter zum 2:0-Endstand.
Pokalhalbfinale 2016! Bayerns Thomas Müller avanciert zum Matchwinner, erst köpft er gegen Bremen ein, dann verwandelt er noch den Elfmeter zum 2:0-Endstand. © GES/Augenklick

Lesen Sie auch: HSV-Reservist Fiete Arp - reicht das für Bayern?

Lesen Sie auch: Bayern mit Mega-Angebot für Chiesa?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren