Welcher Wunsch tief in Alaba schlummert

Bayerns Abwehrspieler David Alaba spricht im Interview über seine Verletzungen in der vergangenen Saison, seine Ziele mit den Bayern und einen möglichen Vereinswechsel.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ist noch bis 2018 an die Bayern gebunden und ein wichtiger Spieler in den Planungen des Rekordmeisters: David Alaba.
dpa Ist noch bis 2018 an die Bayern gebunden und ein wichtiger Spieler in den Planungen des Rekordmeisters: David Alaba.

München - Er ist kaum wegzudenken aus der Mannschaft des FC Bayern, sein Ausfall traf die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola schwer: David Alaba, absoluter Leistungsträger des Rekordmeisters. Im Interview mit dem "Kurier" spricht der Österreicher über seine beiden langwierigen Verletzungen, seine Ziele und darüber, ob er sich doch einmal einen anderen Verein suchen wird.

Alaba hatte sich bei Testspiel gegen Bosnien Ende März einen Innenbandriss zugezogen und war für das Saisonfinale ausgefallen, der Hoffenheimer Ermin Bikakcic fiel dem Österreicher aufs Knie. "Man fragt sich immer wieder: Warum? Warum muss das zu diesem Zeitpunkt passieren? Warum muss das überhaupt passieren? Aber mit der Zeit versucht man sich dann wieder aufzuraffen. Das ist mir gelungen", sagte Alaba der österreichischen Tageszeitung.

Lesen Sie auch: Keine EM-Qualifikation: Urlaub für Alaba

Eine Überbelastung aufgrund der vielen zuvor absolvierten Spiele schloss er aus: "Ich bin jung und es macht mir nichts aus. Ich habe mich körperlich sehr gut gefühlt. Ich will immer auf dem Platz stehen und immer Fußball spielen. Es ist auch mein Anspruch, so viele Spiele wie möglich zu bestreiten. Auch im Spiel gegen Bosnien habe ich mich sehr robust gefühlt. Es war einfach dieser Zweikampf. Wenn 90 Kilo auf dein Knie fallen, dann hat das nichts mit Müdigkeit zu tun."

Mittlerweile sei seine Verletzung ausgeheilt, aber auch im Urlaub habe Alaba "ein Heimprogramm von den Bayern bekommen und werde nicht nur in der Sonne liegen." Danach wolle er wieder "voll angreifen."

Und zwar langfristig bei den Bayern, denn aktuell denke er nicht an einen Vereinswechsel: "Das ist kein Thema. Ich stehe bei Bayern noch bis 2018 unter Vertrag." Alaba wolle zwar nichts ausschließen, denke aber derzeit nur an die Bayern: "Sicherlich gibt es tief in mir drin Vereine, die ich mir vielleicht einmal vorstellen könnte. Aber ich mache mir keine Gedanken über solche Dinge. Ich fühle mich in München auch nach sieben Jahren noch genauso wohl und hab’ mit den Bayern auch noch sehr viel vor."

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren