Uli Hoeneß: Die Transferoffensive ist beschlossen!

Präsident Uli Hoeneß in Kampfeslaune: Bei der Jahreshauptversammlung des FC Bayern gibt es Verbal-Attacken in Richtung Borussia Dortmund. "Wir haben es ihnen auch leicht gemacht."
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
FC Bayern Jahreshauptversammlung
imago/Sven Simon FC Bayern Jahreshauptversammlung

Präsident Uli Hoeneß hat auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern erneut eine Transferoffensive angekündigt. Der Aufsichtsrat habe beschlossen, nächsten Sommer "in größerem Stile" zu investieren.

München - Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend (hier gibt's den Newsblog) seine Ankündigung, im kommenden Sommer eine Transferoffensive zu starten, erneuert. "Der Aufsichtsrat hat beschlossen, dass wir im nächsten Jahr in größerem Stile investieren werden. Sodass wir vom ersten Spieltag an in der Lage sein werden, jedem Gegner in der Bundesliga und auch fast jedem Gegner international Paroli zu bieten." Klartext vom Bayern-Präsidenten!

Vor allem in der Bundesliga laufen die Münchner derzeit der Musik hinterher, in den letzten drei Spielen holten sie lediglich zwei Zähler. Derzeit beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund neun Punkte, die Bayern stehen nur Tabellenplatz fünf. "Borussia Dortmund spielt einen sehr guten Fußball. Aber wir haben es ihnen auch leicht gemacht", meinte der 66-Jährige bei seiner Rede. Erst vor zwei Spieltagen haben die Bayern im Spitzenspiel mit 2:3 bei den Schwarz-Gelben verloren.

Noten: Eine Eins und eine Fünf für geschlagene Bayern

Hoeneß glaubt an positiven Saisonverlauf

Hoeneß ist davon überzeugt, dass die Mannschaft nach ihrer Schwächephase doch noch die Kurve in der Liga kriegen wird. "Es ist zu einem Schulterschluss und Trainer gekommen. Es hat sehr viele Gespräche zwischen dem Trainer, der Mannschaft, Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Karl-Heinz Rummenigge gegeben. Ich bin überzeugt, dass das noch eine richtig gute Saison werden kann. (...) Wir lassen uns am Ende der Saison daran messen, ob es eine gute Saison war oder nicht."

Zum Ende seiner Rede richtet sich Hoeneß dann nochmals direkt an die Mitglieder vor Ort: "Ich wünsche Ihnen nun einen schönen Abend. Lassen Sie sich aber zum Schluss noch gesagt sein: Das war es noch nicht in dieser Saison!" Eine Anlehnung an den mittlerweile legendären Satz bei der Mitgliederversammlung im Mai 2014, als sich Hoeneß vor seinem Haftantritt als Präsident des FC Bayern verabschiedete.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lesen Sie auch: Uli Hoeneß blickt zurück -

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren