Transfergerücht: FC Bayern an Nelson Semedo von Benfica Lissabon interessiert

Beim FC Bayern forcieren sie die Suche nach einem neuen Sportdirektor, doch auch sportlich reißt der nahende Abschied von Weltklasse-Verteidiger Philipp Lahm eine große Lücke. Die könnte unter Umständen ein Portugiese füllen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nelson Semedo von Benfica Lissabon ist ein möglicher Kandidat auf die Lahm-Nachfolge.
dpa Nelson Semedo von Benfica Lissabon ist ein möglicher Kandidat auf die Lahm-Nachfolge.

München - Er ist 23 Jahre alt und steht seit geraumer Zeit bereits bei Manchester United auf dem Zettel: Nelson Semedo von Benfica Lissabon ist beim FC Bayern als Nachfolger von Philipp Lahm im Gespräch. Der Rechtsverteidiger hatte bekanntlich am Dienstagabend sein vorzeitiges Karriere-Ende zum Ende dieser Saison angekündigt.

Die Verantwortlichen des deutschen Rekormdiester hatten gehofft, dass Lahm seinen bis 2018 laufenden Vertrag erfüllt - und sind nun in Zugzwang geraten. Zudem ist das Angebot an Top-Außenverteidigern durchaus überschaubar.

Die portugiesische Sportzeitung O Jogo vermeldete am Freitag, dass das Interesse nun konkreter wird und die Bayern sogar offizielle bei Benfica ihr Interesse an einem Transfer bekundet haben.

Lesen Sie hier: Eberl als Top-Kandidat?

Wie die portugiesische Sportzeitung Record bereits zuvor schrieb, gehört Nelson Semedo zu den Auserwählten der Bayern-Späher. Bei seinem aktuellen Arbeitgeber steht er zwar noch bis 2022 unter Vertrag, kann aber jederzeit auf die im Kontrakt verankerte Ausstiegsklausel bauen. Wie verschiedene Medien berichten, geht es dabei um eine fixe Ablöse - die liegt demnach zwischen 60 und 80 Millionen Euro.

Das ist eine Stange Geld für einen Rechtsverteidiger, dessen Marktwert laut transfermarkt.de sieben Millionen Euro beträgt. International ist Semedo noch ein eher unbeschriebenes Blatt, er hat auch erst ein Länderspiel für Portugal bestritten. Benfica Lissabon soll allerdings bei einem Angebot ab 40 Millionen Euro zu Verhandlungen bereit sein.

Semedo erzielte in 20 Ligaspielen ein Tor und brachte es auf fünf Assists. Neben dem FC Bayern und Manchester United sollen auch der FC Everton und Inter Mailand um die Dienste des Außenverteidigers buhlen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren