Sonderlob von Nagelsmann: Bayern-Star Tolisso vor Kader-Rückkehr

Nach einer schwierigen Vorbereitung samt Corona-Infektion steht Corentin Tolisso im Supercup gegen Borussia Dortmund womöglich wieder im Kader. Trainer Julian Nagelsmann hebt den Vorbildcharakter des französischen Weltmeisters hervor.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Corentin Tolisso (l.) wird in Dortmund womöglich wieder im Kader stehen - bei Lucas Hernández ist noch Geduld gefragt.
Corentin Tolisso (l.) wird in Dortmund womöglich wieder im Kader stehen - bei Lucas Hernández ist noch Geduld gefragt. © Philippe Ruiz via www.imago-images.de (www.imago-images.de)

München - Endlich gibt es wieder positive Nachrichten von Corentin Tolisso! Der französische Mittelfeldspieler, der auch in der vergangenen Saison wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte und aufgrund einer Corona-Infektion die Vorbereitung beim FC Bayern verpasst hatte, steht im Supercup am Dienstagabend (20.30 Uhr/Sat1, Sky und im AZ-Liveticker) womöglich wieder im Kader.

Trainer Julian Nagelsmann schwärmte am Montag von der Trainingsarbeit des 27-Jährigen, insbesondere Tolissos Vorbildcharakter imponierte dem Bayern-Coach. "Mit Coco Tolisso haben wir wahrscheinlich jemanden, der wieder zurückkommt. Er hat am Wochenende bei der U23 ein Wettkampfersatztraining absolviert und hat das - auch was seine Vorbildfunktion angeht - herausragend gut gemacht", meinte Nagelsmann und erklärte: "Es ist mir sehr viel wert, wenn einer bei der U23 trainiert und dort vorangeht."

Tolisso macht Fortschritte - Vorsicht bei Hernández

Tolisso befinde sich körperlich in einer guten Verfassung und habe auch bei seinen Einheiten in der ersten Mannschaft einen guten Eindruck hinterlassen. Ob er die Reise mit nach Dortmund antritt, wollte Julian Nagelsmann erst nach dem Abschlusstraining entscheiden. Probleme hat es offenbar nicht gegeben, am Montagabend reiste er mit dem Tross in den Pott.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Nicht mit dabei sein wird hingegen Lucas Hernández, bei dem Nagelsmann nach dessen Meniskus-Operation kein Risiko eingehen will. "Lucas macht heute wieder etwas mit dem Ball auf dem Platz, er muss körperlich ein bisschen aufholen. Ich gebe ungern Prognosen ab. Natürlich freuen wir uns, wenn er so früh wie möglich wieder kommt, er braucht aber auch die notwendige Zeit. Wir brauchen ihn und freuen uns, wenn er zurück kommt", meint Nagelsmann.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren