So spornt Thomas Müller Bayerns Flügelflitzer Kingsley Coman an

Spätestens seit dem Weggang von Franck Ribéry steht Kingsley Coman beim FC Bayern mehr denn je im Rampenlicht – und in der Verantwortung. Das hat ihm Thomas Müller klar gemacht.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Thomas Müller im Trainingslager am Tegernsee.
imago/Sven Simon Thomas Müller im Trainingslager am Tegernsee.

Spätestens seit dem Weggang von Franck Ribéry steht Kingsley Coman beim FC Bayern mehr denn je im Rampenlicht – und in der Verantwortung. Das hat ihm Thomas Müller klar gemacht.

München - Kingsley Coman will bei den Bayern mehr Verantwortung übernehmen. In einem Interview mit der französischen Sportzeitung "L'Equipe" verriet der sprintstarke Franzose, was sich durch den Abgang der Flügelzange "Robbery" für ihn ändert und welche Erwartung seine Mitspieler an ihn haben.

"Ich mag es, Verantwortung zu übernehmen. Aber es ändert sich nicht wirklich etwas gegenüber dem letzten Jahr. Die Leute haben damals schon viel von mir erwartet. Die Nachfolge hatte bereits begonnen", sagte Coman.

Eine Sache scheint sich jedoch für den 23-Jährigen jedoch im Starensemble der Münchner geändert haben: Die Einbindung ins Spiel. Er habe das Gefühl, dass ihn seine Teamkollegen mehr einbinden, so Coman in der "L'Equipe".

Thomas Müller im Trainingslager am Tegernsee.
Thomas Müller im Trainingslager am Tegernsee. © imago/Sven Simon

Müller: "Es liegt an dir, den Unterschied zu machen"

An einen Ausspruch eines Mitspielers erinnert sich Coman jedoch besonders. "Während eines Spiels kam Thomas Müller zu mir und sagte: 'Es liegt an dir, den Unterschied zu machen.' Auch diese Verantwortung mag ich." Coman scheint mit dem Druck der Erwartung umgehen zu können. 

Grundsätzlich wolle er dem FC Bayern helfen, alles zu gewinnen, so Coman weiter. In dieser Saison läuft es für den immer wieder von Verletzungen geplagten Franzosen gut. Nach drei Spielen in der Bundesliga stehen ein Tor und zwei Vorlagen auf seinem Konto.

Lesen Sie auch: Gnabry hat bei Löw den Status von Müller erreicht

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren