Update

Serge Gnabry gegen Barcelona im Kader: Julian Nagelsmann hält sich Einsatz offen

Serge Gnabry verpasste das Abschlusstraining des FC Bayern am Montagvormittag. Kann der Nationalspieler gegen Barcelona auflaufen?
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Musste gegen Leipzig vorzeitig das Feld verlassen: Serge Gnabry.
Musste gegen Leipzig vorzeitig das Feld verlassen: Serge Gnabry. © IMAGO / MIS

München – Der FC Bayern bangt vor dem Start in die Champions League beim FC Barcelona am Dienstag (21 Uhr, Amazon Prime und im AZ-Liveticker) um Serge Gnabry.

Der Offensivspieler verpasste am Montagvormittag das Abschlusstraining der Münchner und konnte nur Laufrunden auf dem Nebenplatz drehen. Doch der Nationalspieler wird dennoch die Reise nach Barcelona antreten, bestätigte Julian Nagelsmann.

"Bei Serge müssen wir noch abwarten, das müssen wir kurzfristig entscheiden", sagte der Bayern-Coach auf der Pressekonferenz am Montagmittag. Beim 4:1-Erfolg am Samstagabend bei RB Leipzig musste der Nationalspieler verletzt ausgewechselt werden. 

Lesen Sie auch

Gnabry plagen Rückenprobleme

Ohne Einwirkung des Gegners blieb der Angreifer nach 42 Minuten auf dem Platz liegen. "Er hat einen Hexenschuss im Rücken. Ich kann noch keine Prognose für Dienstag abgeben, er wurde bereits ausführlich behandelt", so Nagelsmann auf der Pressekonferenz.

Am Sonntag sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic  bei "Sky": "Es wird eng." Er rechnete schon mit einem Ausfall von Gnabry im Spiel gegen den FC Barcelona. 

Lewandowski und Coman beim Abschlusstraining dabei

Torjäger Robert Lewandowski, der in Leipzig ebenfalls wegen muskulärer Probleme ausgewechselt wurde, konnte hingegen am Abschlusstraining teilnehmen. "Bei Lewy sieht es wieder gut aus", bestätigte Nagelsmann. Er sprach im Anschluss an das Spiel bereits von einer "Vorsichtsmaßnahme". 

Außenstürmer Kingsley Coman trainierte am Montag nach Wadenproblemen ebenfalls wieder mit dem Team und fliegt mit nach Barcelona, allerdings ist er noch "keine Option für Beginn".

Auch ein Königsklassen-Debüt von Neuzugang Marcel Sabitzer im Bayern-Trikot scheint wegen einer Blessur am rechten Arm nicht gefährdet zu sein. Ausfallen wird wie von Nagelsmann angekündigt weiterhin der Franzose Corentin Tolisso wegen Wadenproblemen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren