Schweden-Länderspiel: Müller und Lahm werden geschont

Bundestrainer Jogi Löw hat seinen Kader für das Länderspiel gegen Schweden bekanntgegeben. Philipp Lahm und Thomas Müller müssen nicht mit nach Göteborg.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Muss nicht mit der Nationalmannschaft nach Göteborg: Philipp Lahm
dpa Muss nicht mit der Nationalmannschaft nach Göteborg: Philipp Lahm

MÜNCHEN - Bundestrainer Jogi Löw hat seinen Kader für das Länderspiel gegen Schweden bekanntgegeben. Philipp Lahm und Thomas Müller müssen nicht mit nach Göteborg.

Bundestrainer Joachim Löw verzichtet im letzten Länderspiel des WM-Jahres gegen Schweden auf einige Stammkräfte wie Kapitän Philipp Lahm, Thomas Müller und Mesut Özil. Dafür berief er am Donnerstag die vier Neulinge Mario Götze und Marcel Schmelzer vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund sowie die beiden Mainzer Lewis Holtby und André Schürrle.

Auch den bereits einmal in der Fußball-Nationalmannschaft eingesetzten Dortmunder Talenten Mats Hummels und Kevin Großkreutz will Löw wieder „eine Chance“ im A-Team geben. Für den geschonten Lahm wird sein Münchner Vereinskollege Bastian Schweinsteiger den 22-köpfigen Kader am kommenden Mittwoch in Göteborg anführen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren