Schützenfest gegen Mainz: James überragt alle

Die Bayern gewinnen mit 6:0 gegen Mainz – James ist mit drei Treffern der Mann des Abends. Die Einzelkritik zum Schützenfest.
| Julian Buhl, AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Erzielte gegen Mainz drei Tore: James Rodríguez.
sampics/Augenklick Erzielte gegen Mainz drei Tore: James Rodríguez.

München - Nach dem Aus in der Champions League haben sich die Bayern am Sonntagabend den Frust von der Seele geschossen – in der Allianz Arena gab es einen souveränen 6:0-Erfolg gegen Mainz.

James Rodríguez war in absoluter Gala-Form: Der Kolumbianer erzielte einen Hattrick (33. Minute, 52., 55.). Bei seiner Auswechslung gab es Standing Ovations in der Allianz Arena.

Die Bayern-Stars in der Einzelkritik

MANUEL NEUER - NOTE 3: Riskierte mal wieder viel im Aufbauspiel - sein Ballverlust blieb zum Glück für ihn ohne Folgen (25.). Ansonsten da, wenn er gebraucht wurde.

JOSHUA KIMMICH - NOTE 3: Agierte wie so oft sehr offensiv, fast als Rechtsaußen. Probierte es immer wieder mit Flanken - ohne zählbaren Erfolg. Ordentliche Leistung.

NIKLAS SÜLE - NOTE 2: Machte sein 50. Bundesligaspiel für Bayern und lieferte eine robuste und souveräne Vorstellung bei seinem Jubiläum ab. Sein Schlenzer verfehlte das Tor nur knapp (47.).

JÉRÔME BOATENG - NOTE 2: Rückte für den angeschlagenen Mats Hummels (Gehirnerschütterung) in die Innenverteidigung. Klärte mehrere gefährliche Kontersituationen stark. Souveräne Partie.

DAVID ALABA - NOTE 3: Lieferte die perfekte Flanke zum 1:0 und schaltete sich immer wieder mit in die Offensive ein. Hinten fehlte er dafür manchmal. Gegen Mainz war das verschmerzbar.

THIAGO - NOTE 3: Klärte auch mal per Kopf im eigenen Sechzehner (5.). Ausgangspunkt der meisten Bayern-Angriffe. Verlor vorm 3:0 den Ball, eroberte ihn zurück und spielte dann einen Traumpass auf Coman.

LEON GORETZKA - NOTE 2: Von Kovac im zentralen Mittelfeld mit vielen Defensivaufgaben betraut. Präsentierte sich zweikampfstark. Legte beim 2:0 per Brust für James ab, leitete das 6:0 mit ein.

THOMAS MÜLLER - NOTE 3: Köpfte aus guter Position zu unplatziert und mit zu wenig Wucht aufs Tor (6.). Arbeite auch viel nach hinten mit. Eroberte den Ball vor dem 5:0.

JAMES - NOTE 1: Schöne Flanke auf Müller (6.). Probierte es immer wieder aus der Distanz (15., 32.). Dreh- und Angelpunkt des Bayern-Spiels. Krönte seine Topleistung mit einem Dreierpack. Unter Standing Ovations ausgewechselt.

KINGSLEY COMAN - NOTE 2: Traf zunächst aus kurzer Distanz den Pfosten (12.). Legte schön auf Lewandowski zurück (31.). Traf dann sehenswert zum 3:0.

ROBERT LEWANDOWSKI - NOTE 2: Verwertete Alabas Flanke technisch anspruchsvoll zum 1:0 - sein 18. Saisontor. Im Anschluss vergab er aber auch einige gute Möglichkeiten.

ALPHONSO DAVIES - NOTE 3: Kovac brachte ihn zunächst als Linksverteidiger! Der Winterneuzugang erzielte trotzdem sein Debüttor für Bayern. Rückte dann auf die rechte Außenbahn.

FRANCK RIBÉRY - NOTE 3: Löste seinen Landsmann Coman ab (66.). Konnte keine Akzente mehr setzen.

RAFINHA - NOTE 3: Kam noch für James rein (73.). Blieb unauffällig.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren