Rummenigge: Neuer und Lewandowski Basis für Erfolg des FC Bayern

Vorne den besten Stürmer, hinten den besten Keeper. Für den Ex-Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge ist klar, welche Personalentscheidungen der letzten zehn Jahre die wichtigsten waren.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge.
Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge. © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

München – Der frühere Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge sieht die zwei Transfers von Keeper Manuel Neuer und Weltfußballer Robert Lewandowski als Basis für die besten zehn Jahre der Vereinsgeschichte des FC Bayern München. "Hinten der beste Torwart der Welt, vorne der beste Stürmer der Welt", sagte Rummenigge im Interview der "Passauer Neuen Presse" (Donnerstag). Noch unter Trainer Hansi Flick hatten die Münchner sechs Titel in einem Jahr gewonnen, darunter in der Saison 2019/20 das Triple aus Champions League, DFB-Pokal und Meisterschaft.

Rummenigge: Transfers "überaus geglückt"

Der fünfmalige Welttorhüter Neuer wechselte 2011 vom FC Schalke 04 zum deutschen Fußball-Rekordmeister und ist seitdem die Nummer eins im Tor der Münchner. Lewandowski kam drei Jahre später von Borussia Dortmund und wurde bei den Bayern zum Weltklassespieler. Zuletzt wurde der polnische Angreifer viermal in Folge Torschützenkönig in der Bundesliga. Rummenigge bezeichnete beide Transfers als "überaus geglückt".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren