RTL schnappt sich Uli Hoeneß als Länderspiel-Experte!

Neue Beschäftigung für Uli Hoeneß: Der langjährige Macher des FC Bayern wird die Länderspiele im März als TV-Experte bei RTL begleiten.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
15  Kommentare Artikel empfehlen
Der jahrzehntelange Bayern-Macher Uli Hoeneß wird Experte bei RTL.
Der jahrzehntelange Bayern-Macher Uli Hoeneß wird Experte bei RTL. © dpa

München - Uli Hoeneß wird Experte für die WM-Qualifikationsspiele der Deutschen Nationalmannschaft im März bei RTL. An der Seite von Moderator Florian König wird er die Qualifikationsspiele der DFB-Elf zur WM 2022 gegen Island, Rumänien und Nordmazedonien analysieren. Das erste Spiel findet am 25. März in der Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg statt (Anstoß: 20:45 Uhr). Gemeinsam mit König wird Hoeneß die Spiele Corona-bedingt aus dem Studio 5 der Mediengruppe RTL in Köln analysieren.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

"Ich freue mich sehr auf diese interessante Aufgabe, die ja auch für mich etwas ganz Neues ist", wird Hoeneß in der Mitteilung des Kölner Senders zitiert: "Wer mich kennt, weiß, dass ich jede Aufgabe, die ich annehme, immer mit 100 Prozent ausfülle, und das verspreche ich auch in diesem Fall den Fans und Zuschauern zuhause vor dem Fernseher."

Hoeneß wird Länderspiel-Experte: RTL begeistert

Bei RTL freut man sich, in Hoeneß einen hochkarätigen Experten verpflichtet zu haben. "Ich bin begeistert, dass Uli Hoeneß als Experte mit seiner geballten Fußballkompetenz und Leidenschaft für den Sport das RTL-Team für die kommenden Spiele der deutschen Nationalmannschaft verstärken wird. Wir freuen uns auf seine neue Rolle, auf spannende Analysen und fundierte Experten-Gespräche", sagt RTL-Geschäftsführer.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 15  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
15 Kommentare
Artikel kommentieren