Präsident des FC Bayern: Uli Hoeneß - Bewährungszeit nach Haftstrafe abgelaufen

Positive Nachrichten für Bayern-Präsident Uli Hoeneß: Seit Donnerstag ist der 67-Jährige wieder ein freier Mann – nach seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung ist nun seine Bewährungszeit abgelaufen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
FC Bayern Jahreshauptversammlung
imago/Sven Simon FC Bayern Jahreshauptversammlung

München - Uli Hoeneß ist ab sofort wieder ganz offiziell ein freier Mann!

Am vergangenen Donnerstag (28. Februar) ist seine Bewährungszeit abgelaufen, ein entsprechendes Schreiben hat der Präsident des FC Bayern bereits im Februar erhalten. "Das Schreiben habe ich schon bekommen. Das ist ein gutes Gefühl", so Hoeneß zur "Sport Bild".

Steuerhinterziehung: Uli Hoeneß muss 2014 ins Gefängnis

Nach seiner Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung verurteilte das Landgericht München II Hoeneß 2014 zu dreieinhalb Jahren Haft. Wegen guter Führung wurde er 2016 vorzeitig entlassen. Ab dann begann die dreijährige Bewährungszeit, die nun abgelaufen ist, da sich Hoeneß nichts mehr zu Schulden hat kommen lassen.

Lesen Sie auch: Bayern-Transfers bereits fix - Hamann glaubt Hoeneß nicht

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren