Pep Guardiola: "Bin sehr stolz auf diese Spieler"

Die Generalprobe für das Rückspiel gegen Porto ist geglückt. Für Dienstag sieht Guardiola allerdings "ein komplett anderes Spiel. Dieses Spiel ist ein Finale". Die Stimmen zum 2:0 Sieg gegen Hoffenheim.
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Pep Guardiola ist stolz auf seine Spieler!
firo/Augenklick Pep Guardiola ist stolz auf seine Spieler!

Die Generalprobe für das Rückspiel gegen Porto ist geglückt. Pep Guardiola sieht für Dienstag "ein komplett anderes Spiel. Dieses Spiel ist ein Finale". Die Stimmen zum 2:0 Sieg gegen Hoffenheim.

München - Drei Tage vor dem brisanten Rückspiel gegen den FC Porto hat Pep Guardiola die Profis des FC Bayern München geradezu überschwänglich für den Pflichtsieg bei 1899 Hoffenheim gelobt und ihnen Mut gemacht.

Die Stimmen zum Spiel:

Robert Lewandowski: „Wir wollten heute unbedingt gewinnen, das haben wir geschafft – wenn wir auch nicht alle Kraft dafür gegeben haben. Jetzt gilt unsere ganze Konzentration dem Spiel am Dienstag gegen Porto. Wir müssen uns nun gut regenerieren und vorbereiten.“

Lesen Sie hier: 2:0 gegen Hoffenheim: FC Bayern kurz vor Titelgewinn

Jérome Boateng: „Heute war ein schwieriges Spiel, aber wir haben es geschafft nach dem Mittwoch-Spiel in Porto. Ein Sieg wie heute tut immer gut vor so einem wichtigen Spiel, so können wir mit einem guten Ergebnis reingehen. Nun versuchen wir alles, das Spiel am Dienstag in München zu drehen. Wir brauchen eine richtige gute Leistung, um weiterkommen. Was in Porto passiert ist, ist Fußball. Wir haben drei Fehler gemacht und drei Gegentreffer bekommen, 1:3 verloren. Alle bei uns sind positiv gestimmt, wir spielen zu Hause und haben noch eine riesen Chance. Wir haben immer noch die Möglichkeit auf das Halbfinale. Wir kämpfen bis zum Letzten, jetzt muss die Anspannung steigen und der Nervenkitzel kommen.“

Lesen Sie hier: Bayern-Trainer Pep steckt in der Mull-Falle

Manuel Neuer: „Wir haben keine Zeit gehabt, auf solche Schlagzeilen zu reagieren. Wir sind am Donnerstag nach dem Porto-Spiel wieder in München gelandet und am Freitag hier nach Hoffenheim aufgebrochen. Wir haben uns darauf konzentriert, dass wir fit ins Spiel gehen und versucht, eine gute Leistung zu zeigen. Ich denke, man hat gesehen, dass wir es ganz gut hingekriegt haben.

Zur Sache Müller-Wohlfahrt hat jeder seine Meinung, wir haben keine Zeit darüber nachzudenken – es ist aber auch nicht meine Baustelle. Der Mull ist der Doktor bei der Nationalmannschaft, ich kenne ihn seit Jahren und es hängt natürlich auch immer von der Verletzung ab. Dann hat man seine speziellen Leute, zu denen man hingeht. Aber ich bin Nationalspieler und werde natürlich auch weiterhin von Müller-Wohlfahrt behandelt werden.

Wir müssen alles dafür tun, in diesen wichtigen Wochen unsere Leistung zu bringen. Wir haben in diesen Wochen ein wichtiges Spiel verloren – und das war Porto. Und trotzdem haben wir noch alles in der eigenen Hand. Ein Spiel wirft uns nicht aus der Bahn. Wir haben heute mit dieser Mannschaft eine gute Leistung gezeigt, eine stabilere Abwehrleistung. Außerdem haben wir vier bis fünf hochkarätige Chancen herausgearbeitet. Das war in Porto nicht der Fall und das stimmt uns optimistisch.“

Lesen Sie hier: Sammer zu Müller-Wohlfahrt:

Pep Guardiola: "Das war sehr, sehr schwierig heute für den Kopf, die Leute wissen nicht, wie schwer das ist. (...) Wir haben viele Probleme, wenige Spieler. Ich bin heute sehr stolz auf diese Spieler. Ich habe Vertrauen in sie."

Zum Spiel gegen Porto: "Das ist ein komplett anderes Spiel , dieses Spiel ist ein Finale."

Mario Götze: "Das ist nicht leicht, nach so einem Spiel in Porto: Samstag, 15.30 Uhr, zehn Punkte Vorsprung. Aber wir haben in der Bundesliga immer unsere Hausaufgaben gemacht."

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren