Oliver Kahn hält sich für den perfekten Bayern-Boss

An Selbstvertrauen hat es Oliver Kahn nie gemangelt - auch die Aufgabe in der Führungsriege des FC Bayern traut sich der ehemalige Weltklasse-Keeper zu.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Oliver Kahn vor einem Spiel.
Oliver Kahn vor einem Spiel. © Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild
München

München - Ehemalige Sportler stürzten sich nach Ansicht von Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn (51) oft zu früh in Management-Aufgaben. "Viele Athleten machen diesen Fehler sehr schnell", sagte er am Donnerstag bei dem wegen Corona ins Netz verlagerten Münchner Gründerfestival "Bits & Pretzels".

Er habe einen Management-Posten bei Schalke 04 darum vor Jahren abgelehnt. "Ich habe mich gefragt, was passieren würde, wenn es nicht klappt. Dann zerstörst du in wenigen Monaten, was du dir die ganzen Jahre vorher aufgebaut hast."

Lesen Sie auch

Es sei gut, dass er sich auf seinen künftigen Job als Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München jahrelang vorbereitet habe - denn heute sei er der perfekte Kandidat dafür. "Ich denke, für diesen Job sind die Voraussetzungen, die ich habe, perfekt", sagte Kahn. Er habe jetzt 10, 12 Jahre Erfahrungen in der Unternehmerwelt gesammelt, 20 Jahre im Sport. "Ich kenne die Kultur, ich kenne die Fans, ich kenne die Leute." Im Übrigen seien die Jahresziele im Verein sehr viel einfacher zu formulieren als bei einem anderen Unternehmen. Die seien nämlich sehr simpel: "Du musst alles gewinnen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren