Noten zu FC Bayern gegen 1. FC Köln: Bestnote für Mittelfeld-Maschine Goretzka - die Reservisten zünden sofort

Der FC Bayern überwindet seinen kleinen Liga-Durchhänger und feiert einen Kantersieg gegen den 1. FC Köln. Gegen die Geißböcke beeindruckt das dominante Mittelfeld-Duo - auch die Einwechselspieler überzeugen sofort. Die Noten für die Bayern.
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Weltfußballer Robert Lewandowski wandelt weiter auf den Spuren des legendären Gerd Müller.
Weltfußballer Robert Lewandowski wandelt weiter auf den Spuren des legendären Gerd Müller. © Sven Hoppe/dpa

München - Nach zwei sieglosen Spielen ist der FC Bayern in der Bundesliga wieder voll auf Meisterkurs: Die Münchner setzten sich am Samstagnachmittag souverän mit 5:1 gegen den 1. FC Köln durch. Robert Lewandowski und Rückkehrer Serge Gnabry trafen doppelt, Leon Goretzka bereitete drei Tore vor.

Die Bayern in der AZ-Einzelkritik:

MANUEL NEUER - NOTE 3: In der ersten Halbzeit beschäftigungslos, dann stocksauer: Weil seine Abwehr Kölns Skhiri einfach durchdribbeln und lupfen ließ, stand es plötzlich nur noch 2:1. Später hatte Neuer Glück, dass sein misslungener Ausflug aus dem Tor nicht mit einem weiteren Gegentreffer bestraft wurde. Drexler traf den Pfosten (75.).

NIKLAS SÜLE - NOTE 3: Bayerns neuer Rechtsverteidiger wie schon gegen Lazio mit viel Drang nach vorne. Süle knallte aus 22 Metern drauf – knapp rechts vorbei (15.). Laufstark, im Zweikampf meist aufmerksam.

JÉRÔME BOATENG - NOTE 3: Beim Kölner Anschlusstreffer wie Nebenmann Alaba viel zu zögerlich. Ein ähnliches Gegentor hatte Bayern schon unter der Woche gegen Lazio kassiert. Abgesehen von dieser Szene, zeigte Boateng eine konzentrierte Leistung.

Lesen Sie auch

DAVID ALABA - NOTE 4: Der Abwehrchef sah nach einem taktischen Foul an Duda die Gelbe Karte (22.). Leistete sich anschließend keine weiteren unfairen Tacklings, dafür aber einen gedanklichen Aussetzer beim 2:1. Solche Fehler passieren Bayerns Viererkette zu häufig.

ALPHONSO DAVIES - NOTE 3: Lucas Hernández saß abermals lange auf der Ersatzbank, ein weiteres Zeichen, dass Davies die Nummer eins links hinten ist. Offensiv engagiert, der Kanadier unterstützte Vordermann Choupo-Moting immer wieder. Defensiv ein bisschen nachlässig in der zweiten Halbzeit. Flick wechselte ihn aus.

Gegen Köln: Kimmich und Goretzka dominieren das Mittelfeld

JOSHUA KIMMICH - NOTE 2: Dominanter Auftritt im Zentrum, fast jeder Angriff lief für ihn. Nachdem die Kölner verkürzt hatten, forderte er den Ball, gewann viele Zweikämpfe. Wie ein Anführer eben. Kimmichs Schuss flog knapp rechts am Tor vorbei (60.).

LEON GORETZKA - NOTE 1: Die Mittelfeld-Maschine tut dem FC Bayern unheimlich gut. Mit ganz viel Gefühl und Übersicht Vorlagengeber des 1:0, genauso stark der Assist zu Lewandowskis 2:0. Erstmals bereitete er zwei Tore in einem Liga-Spiel vor. Ließ kurz vor Schluss auch noch Assist Nummer drei für Gnabry folgen. In den Zweikämpfen sehr präsent. Top-Leistung!

LEROY SANÉ - NOTE 3: Inzwischen konstanter Leistungsträger auf der rechten Außenbahn. Nach der Gala in Rom gegen Köln ordentlich. Sein Schuss wurde von Torhüter Horn pariert (9.). Schöne Dribblings und Pässe. Arbeitete auch gut mit nach hinten.

Choupo-Moting überzeugt auf ungewohnter Position - Lewy weiter unersättlich

JAMAL MUSIALA - NOTE 3: Am Freitag 18 Jahre alt geworden, am Samstag erneut in der Startelf: Gute Woche für Musiala, der in der Champions League gegen Lazio ein Tor erzielt hatte. Sehr beweglich, köpfte drüber (24.). Wurde in der zweiten Halbzeit ausgewechselt.

ERIC MAXIM CHOUPO-MOTING - NOTE 2: Der Angreifer rückte etwas überraschend in die Startelf, Coman blieb zunächst draußen. Und das lohnte sich! Nach Goretzka-Flanke köpfte "Choupo" zum 1:0 ein (18.), eine leichte Übung für ihn. Sein erstes Bundesliga-Tor seit November 2016. Guter Auftritt.

ROBERT LEWANDOWSKI - NOTE 2: Zunächst im Pech, als er nach Süle-Flanke vorbeiköpfte (25.). Dann aber treffsicher: Lewy schob nach Goretzka-Pass zum 2:0 ein (34.). Dann ließ er auf Zuspiel von Müller noch das 3:1 folgen (65.). 28 Saisontore – noch zwölf fehlen bis zu Gerd Müllers 40-Tore-Marke.

Müller zündet sofort, Gnabry schnürt Doppelpack

THOMAS MÜLLER - NOTE 2: Nach seiner Corona-Infektion wieder dabei und sofort an einem Treffer beteiligt. Wenige Sekunden nach seiner Einwechslung für Musiala (64.) passte Müller in den Lauf von Lewandowski – und es stand 3:1. Typisch Müller.

SERGE GNABRY - NOTE 2: Rückkehr nach Muskelfaserriss, Gnabry ersetzte den Torschützen Choupo-Moting (65.). Körperlich schon wieder gut in Form: Knipste nach Hernández-Pass das 4:1 (82.), köpfte nach Goretzka-Flanke dann auch noch das 5:1 (86.).

LUCAS HERNÁNDEZ - NOTE 2: Der Franzose wurde eingewechselt (72.), er durfte immerhin noch ein paar Minuten anstelle von Davies verteidigen. Und stürmen. Hernández nutzte seine Einsatzzeit und bereitete Gnabrys 4:1 mit einem präzisen Zuspiel vor.

JAVI MARTÍNEZ und TIAGO DANTAS kamen zu spät für eine Bewertung.

Lade TED
 
Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren