Niko Kovac: Manuel Neuer bleibt Kapitän des FC Bayern München

Unter Niko Kovac wird es in Sachen Kapitänsamt keine Änderungen geben. Manuel Neuer trägt weiterhin die Binde, sein Stellvertreter bleibt Thomas Müller.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Niko Kovac wird als neuer Trainer des FC Bayern nicht alles ändern - der Mannschaftskapitän bleibt beispielsweise gleich.
imago/ZUMA Press Niko Kovac wird als neuer Trainer des FC Bayern nicht alles ändern - der Mannschaftskapitän bleibt beispielsweise gleich.

München - Niko Kovac will als neuer Cheftrainer die Hierarchie beim FC Bayern nicht umkrempeln. Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer werde auch unter ihm Kapitän bleiben, sagte Kovac dem "kicker". Auch die Frage, ob Thomas Müller weiter als Neuers Stellvertreter fungieren werde, bejahte der 46-Jährige. "Wir werden nichts ändern", sagte Kovac.

Prinzipiell könnte er die Kapitänsbinde allerdings zahlreichen Spielern geben, merkte der Trainer an. Arjen Robben, Franck Ribéry, Mats Hummels und Jérôme Boateng seien "auch alle Kapitäne, wenn auch ohne Binde".

Kovac für höhere Trainer-Ablöse

Kovac würde sich zudem wünschen, dass im Profi-Fußball für Trainer höhere Ablösen gezahlt würden. Er selbst konnte dank einer Klausel im Vertrag von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern wechseln – für angeblich 2,2 Millionen Euro. Mit höheren Ablösesummen für Trainer könnte nach Ansicht von Kovac erreicht werden, "dass ein Trainer längere Überlebenschancen hat. Wenn man für jemanden viel Geld ausgibt, will man das nicht schnell wieder verlieren."

Weitere News zum FC Bayern finden Sie hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren