Niko Kovac: Alphonso Davies hat riesiges Potential

Der erste volle Tag ist für den FC Bayern in Doha schon vorbei. Trainer Niko Kovac sprach zum Abschluss über die ersten Trainingseinheiten, Neuzugang Alphonso Davies - und das anstehende Duell mit Liverpool.
| AZ/mxm
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Unter der Sonne Katars bereitet Niko Kovac seine Mannschaft auf die Rückrunde vor.
Peter Kneffel/dpa Unter der Sonne Katars bereitet Niko Kovac seine Mannschaft auf die Rückrunde vor.

Doha - Ein entspannter Niko Kovac stand am Samstag in Doha der Presse Rede und Antwort.

Niko Kovac über:

...Trainingsbedingungen: Bedingungen sind fantastisch. Ich habe es vor vier Jahren schon mit meinem Bruder hier genießen können, als wir zugeschaut haben bei Pep Guardiola. Jetzt ist es genauso gut oder sogar besser, falls man das überhaupt sagen kann. Wir haben all das, was wir brauchen. In Deutschland wäre Fußball momentan schwierig.

... den Meisterkampf: Wir haben gesagt, dass wir die neun Punkte Rückstand bis zum Winter verkürzen wollten. Das ist uns gelungen. Jetzt sind es sechs Punkte, die wir so schnell wie möglich aufholen wollen. Wir sind momentan der Jäger. Wir werden nicht mit großartig Krawall oder Verbalattacken arbeiten. Die letzten fünf Spiele waren sehr gut. Da müssen wir dranbleiben. Mit Leistungen und Ergebnissen wollen wir den Druck auf den BVB erhöhen. Und klar: Einmal spielen wir noch gegen den BVB, da gehen wir davon aus, dass wir das Spiel gewinnen werden. Dann sind wir noch drei Punkte hinten dran. Wegen der Psychologie muss man schauen. Wir stehen unseren Mann. Der Druck in den letzten Wochen war nicht klein auf meine Mannschaft, und das hat sie außerordentlich gut gemacht.

"Ich musste auch erst lernen und anders handeln"

... sein erstes halbes Jahr, die Ergebniskrise und die Anpassungen: Natürlich war es keine einfache Situation mittendrin. Anfänglich sehr gut, am Ende auch. Mittendrin haben aber einige Sachen nicht gepasst. Wir haben viel gesprochen – nicht nur mit den Spielern, sondern auch mit dem offiziellen Bereich. Die taktischen Änderungen ist ein wichtiger Punkt. Und die Wechsel, die wir sparsamer gehalten haben. Das hat dazu geführt, dass sich die Mannschaft gefunden hat. Die Grundidee hat am Anfang schon funktioniert, aber dann ist es nicht so verstanden worden wie ich es wollte, dass wir immer wieder frische Kräfte haben und jeder ein Bestandteil des Erfolges ist. Das musste ich auch erst lernen und für entsprechend anders handeln.

...Liverpool – City: Das Spiel haben sicherlich viele gesehen – wir auch. Pep hat gesagt, Liverpool ist die beste Mannschaft. Klopp sagt andersrum. Wir werden gegen eine starke Mannschaft spielen, die eine große Qualität hat. Bis dahin aber sind es noch einige Wochen, wir werden noch viele Spiele von Liverpool sehen und noch ein klareres Bild herstellen. 

"Davies hat riesiges Potential"

... Alphonso Davies: Er hat ein riesiges Potenzial. Nicht nur, weil wir ihn jetzt haben. Ihn wollten auch andere Mannschaften, wir sind nur schneller gewesen. Jetzt muss er erstmal die Sprache lernen – und Deutsch ist schwieriger als Englisch. Er hat sich gut zurecht gefunden in der Mannschaft. Wenn er seine Fähigkeiten im Training oder auch in Spielen zeigt, dann …. Wir brauchen Qualität, deshalb ist er hier. Je früher, desto besser.

über James: Ich erwarte von ihm und allen anderen Topleistungen. Wir brauchen Topleistungen, Spieler auf hohem Niveau. Dass er das kann und in sich hat, hat er schon gezeigt, nicht nur hier, auch bei anderen Klubs. Es liegt an jedem selbst, sich wieder in die Mannschaft reinzuspielen. Die Mannschaft hat zuletzt sehr, sehr gut gespielt. Da bin ich froh drüber. Der Konkurrenzkampf ist da, und so soll es auch sein.

... über den taktischen Plan B: Wir wollen die Zeit nutzen. Die Hauptaugenmerke legen wir auf den Ballbesitz, da müssen wir Lösungen finden – gerade wenn wir unter Druck gesetzt werden. Zum anderen Lösungen, wenn wir den Ball nicht haben, ihn so schnell wie möglich wiederzubekommen. Das sind die Schwerpunkte. Taktisch, vom System her, werden wir erst mal nichts ändern. Das war bisher gut.

"Hoffe, dass Shabani seine Leistung weiter beim FCB bringt"

Über Meritan Shabani: Meri entwickelt sich gut, er hat in der Youth League sehr gut gespielt. Dass er Interessenten hat, spricht für ihn. Aber ich glaube, dass der Junge die Qualität hat, es vielleicht auch hier bei uns zu schaffen. Ich würde mir wünschen, dass er seine Leistung weiter hier bringt. Das muss Brazzo entscheiden.

Zu Ribérys Steak: Da überraschen Sie mich, ich bin auf dem falschen Fuß erwischt. Kann mir das jemand zeigen? "Ich habe keine sozialen Netzwerke", erklärte Kovac. Grundsätzlich müsse aber "jeder selbst entscheiden, was und wie er es macht", so der Trainer weiter: "Das ist ein Teil der Demokratie. Wir sollten nicht urteilen über jemand anderen, sondern jeder bei sich anfangen."

...zur Kritik am Trainingslager in Doha und den Bedingungen vor Ort: Wir sind sehr zufrieden mit dem, was uns hier an Facilities zur Verfügung steht. Das sucht seinesgleichen, in Europa oder auch weltweit. Das ist high-end level, Toplevel. Das andere hat Karl-Heinz Rummenigge gesagt, dem gibt es auch nichts hinzuzufügen. Ich war 2015 hier, da wurde die Handball-WM in Katar gespielt. Ich habe mir ein Spiel angeschaut. Es ist alles top, die Hallen, die Stadien wahrscheinlich. Das Stadion hier vor der Haustür sieht von außen richtig klasse aus. Ich bin davon überzeugt, dass Katar zur WM 2022 alles so hinstellen wird, wie es bei einer WM gehört. Es sind Top-Möglichkeiten hier. Mich hat es auch nicht überrascht. Denn so viel Ehrgeiz besitzen die Kataris.

...z u Liverpool als CL-Gegner: Als die Auslosung bekannt wurde, haben sich alle auf Liverpool gestürzt. Aber wir müssen zusehen, dass wir bis zu diesem Spiel in der Bundesliga unsere Hausarbeiten machen. Wir müssen weiter erfolgreich sein, wir müssen versuchen, den Abstand zu verkürzen. Dann werden wir uns um Liverpool kümmern. Ich muss mich auf den Jetzt konzentrieren. Ich möchte meine Mannschaft nicht noch zusätzlich belasten. Liverpool und Manchester City sind die beiden Mannschaften, die ganz, ganz, ganz oben anzusiedeln sind. Das zeigt, welch schwierige Aufgabe wir haben werden. Aber wir stellen uns der Aufgabe und werden alles dafür tun, dass wir die Aufgabe bestehen und in die nächste Runde einziehen. Zum Rückstand auf Dortmund: Es ist schon richtig, dass es normal ist, wenn der FC Bayern als Tabellenführer in die Winterpause geht. Aber was ist schon normal auf dieser Welt? Vieles ist nicht normal. Wir versuchen, das in der zweiten Saisonhälfte zu korrigieren. Das ist unsere Aufgabe, deswegen sind wir hier.

Lesen Sie hier: Franck Ribéry völlig enthemmt -

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren