Neuer Trainer des FC Bayern: Nagelsmann plant mit Kimmich in der Zentrale

Bei der Fußball-EM musste Bayern-Star Joshua Kimmich auf der rechten Abwehrseite ran, beim FC Bayern spielt er normalerweise im defensiven Mittelfeld. Wie plant der neue Trainer Julian Nagelsmann mit ihm?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Joshua Kimmich ist der Denker und Lenker im Bayern-Mittelfeld.
Joshua Kimmich ist der Denker und Lenker im Bayern-Mittelfeld. © IMAGO / Sven Simon

München - Es war eine der Fragen, die Fans der DFB-Elf während der Fußball-EM mit am meisten diskutiert haben: Wo soll Bayern-Star Joshua Kimmich spielen – in der Zentrale oder auf der rechten Abwehrseite?

Bundestrainer Joachim Löw entschied sich bei Kimmich letztendlich - auch mangels Alternativen - für die Abwehrrolle. Im defensiven Mittelfeld waren Toni Kroos und Ilkay Gündogan, bzw. später Leon Goretzka gesetzt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Kimmich: Unter Flick war er als Sechser gesetzt

Das Problem: Kimmich konnte sich als Rechtsverteidiger nicht wie gewohnt entfalten, häufig blieb er unauffällig, weil er keinen Zugriff aufs Spiel bekam. Beim FC Bayern läuft das anders: Dort zieht er als Sechser neben Goretzka die Fäden. Die Zeiten, in denen er in München ausschließlich als Rechtsverteidiger spielte, scheinen vorbei zu sein. Doch jetzt ist ein neuer Trainer da, wie plant Julian Nagelsmann mit dem 26-Jährigen?

Diese Frage haben ihm auch Fans in einer Q&A-Runde auf Instagram gestellt. Nagelsmann will sich zwar nicht komplett festlegen, seinen Plan mit Kimmich nennt er aber trotzdem: "Grundsätzlich plane ich ihn zentral ein." Dennoch sei er ein großer Fan davon, Spieler zu haben, die auf verschiedenen Positionen spielen können. "Das ist immer wichtig, um auch im Spiel gewisse Anpassungen vornehmen zu können." Dennoch stellt er klar: "Überwiegend plane ich ihn schon in der Zentrale ein."

Anzeige für den Anbieter YouTube über den Consent-Anbieter verweigert

Kimmich befindet sich noch im Urlaub

Diese Planung dürfte Kimmich freuen – der Nationalspieler macht kein Geheimnis daraus, lieber im defensiven Mittelfeld zu spielen. Aktuell befindet er sich noch im Urlaub, Ende Juli startet auch er dann in die Vorbereitung. Trainiert wird dann also überwiegend in der Zentrale.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren