Neuer: "Dieses Spiel hat keinen Verlierer verdient"

Der FC Bayern steht nach einem Sieg gegen Leverkusen im DFB-Pokal-Halbfinale und muss gegen Borussia Dortmund ran. Lesen Sie hier Stimmen zu dem nervenaufreibenden Elfmeter-Krimi gegen Leverkusen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Thiago Alcantara behält die Nerven und verwandelt den letzten Elfmeter.
dpa Thiago Alcantara behält die Nerven und verwandelt den letzten Elfmeter.

Leverkusen - Mit Elfmeter-Glück hat Rekord-Pokalsieger FC Bayern München seine Chancen auf das Titel-Triple gewahrt. Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga gewann am Mittwoch das Pokal-Viertelfinale bei Bayer Leverkusen mit 5:3 im Elfmeterschießen, nachdem die packenden 120 Minuten zuvor torlos geblieben waren. Damit haben die Münchner, die auch noch im Champions-League-Viertelfinale stehen, weiter den 18. Cup-Triumph im Visier. Zudem könnten die Bayern als erster Verein dreimal in Serie den Pokal gewinnen. Im Halbfinale kommt Erzrivale Borussia Dortmund Ende April zur Neuauflage des Vorjahres-Endspiels nach München.

Josep Guardiola (Trainer Bayern München): "Unser Spiel war sehr gut. Wir hatten zwar unsere Probleme, aber haben das Spiel gut kontrolliert. Wir hatten einen guten Spielaufbau und sind zu Torchancen gekommen. Bayer Leverkusen ist eine der schnellsten Mannschaften der Welt. Sie hatten auch ihre Torchancen. Beide Mannschaften haben ein gutes Elfmeterschießen gezeigt. Ich bin glücklich, dass wir am Ende gewonnen haben."

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Das Spiel hat keinen Verlierer verdient. Auch, wenn es extrem weh tut, bin ich überzeugt, dass uns dieses Spiel stärker macht. Heute haben wir die beiden besten Torhüter gesehen, der beste steht bei den Bayern im Tor."

Thiago (FC Bayern) zu seinem Foul an Leverkusens Stefan Kießling: "Es war eine unglückliche Situation, ich habe ihn nicht gesehen und mich tausend Mal bei ihm entschuldigt. Ich habe mit ihm gesprochen, als er am Boden lag, im Elfmeterschießen und in der Kabine."

Thomas Müller (FC Bayern): "Es war ein nervenaufreibendes und sehr intensives Spiel. Leverkusen hätte durchaus auch ein Tor erzielen können. Ich weiß nicht, ob heute jemals eine Mannschaft ein Tor erzielt hätte, also musste das Elfmeterschießen entscheiden. Wir haben alles reingehauen, Leverkusen auch."

Manuel Neuer: „Dieses Spiel hat keinen Verlierer verdient. Die Elfmeter waren gut geschossen. Die Kapitänsbinde macht ein wenig Druck auf den Arm, deswegen habe ich den Schiri gefragt, ob ich sie abnehmen kann. Man tut alles, um ein gutes Gefühl zu haben.“

Jérôme Boateng: „Es ist ein großer Vorteil, dass wir Manuel im Tor haben. Wenn man als Schütze antritt, ist einem nicht so wohl. Man hat gesehen, dass er oft lange stehen bleibt. Er hat eine sehr große Reichweite. Das hat uns heute geholfen. Zudem haben unsere Schützen gut geschossen.“

Dante: „Wir wussten, dass wir den besten Keeper der Welt in unserem Tor haben. Jetzt sind wir sehr glücklich, dass wir weitergekommen sind. Ab sofort müssen wir uns gut erholen für das nächste Spiel am Samstag gegen Frankfurt.“

Matthias Sammer (Sportvorstand FC Bayern): "Ein Sieg im Elfmeterschießen ist immer ein bisschen glücklich, aber man muss sich verneigen vor dieser Mannschaft. In den ersten 30 Minuten wollten wir nicht in Rückstand geraten und das Spiel kontrollieren. Die Bundesliga hat Priorität. Am Wochenende müssen wir gegen Frankfurt klug die Champions League vorbereiten."

Rudi Völler (Sportchef Bayer Leverkusen): "Es war ein Pokalfight. Das Spiel war ausgeglichen. Wir haben heute die Elfmeter besser geschossen als in Madrid."

Bernd Leno (Torwart Bayer Leverkusen): „Wir hatten die Bayern am Rande einer Niederlage. Wir haben das bestätigt, was wir in den letzten Wochen gespielt haben. Schade, dass wir uns nicht in der regulären Spielzeit oder der Verlängerung belohnen konnten. Wir hätten mehr verdient gehabt.“

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren