Nerlinger: Verhandlungen mit Klose & Co. erst 2011

Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger hat sich in der "SportBild" zu den auslaufenden Verträgen einiger Bayern-Profis geäußert. "Mit Spielern, deren Verträge auslaufen, wird alles im Frühjahr geregelt“, sagte Nerlinger.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Christian Nerlinger hätte gerne länger studiert - doch dann riefen ihn die Bayern.
dpa Christian Nerlinger hätte gerne länger studiert - doch dann riefen ihn die Bayern.

MÜNCHEN - Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger hat sich in der "SportBild" zu den auslaufenden Verträgen einiger Bayern-Profis geäußert. "Mit Spielern, deren Verträge auslaufen, wird alles im Frühjahr geregelt“, sagte Nerlinger.

Der FC Bayern München will sich den Verträgen der nur noch bis zum Saisonende gebundenen Spieler nicht mehr vor der Winterpause widmen. "Mit Spielern, deren Verträge auslaufen, wird alles im Frühjahr geregelt“, sagte Sportdirektor Christian Nerlinger der "Sport Bild“ (Mittwoch).

Am 30. Juni 2011 enden die Arbeitspapiere von Jörg Butt, Hamit Altintop, Andreas Ottl, Mark van Bommel, Miroslav Klose und Thomas Kraft. Beim Werben um eine vorzeitige Vertragsverlängerung von Bastian Schweinsteiger, dessen Kontakt bis 2012 läuft, sieht Nerlinger keine Eile. "Uns ist nicht wichtig, wann es passiert, sondern dass es passiert“, sagte der Sportdirektor erneut. "Er hat uns gebeten, ihm Zeit zu lassen. Das werden wir tun. Wir sind sehr daran interessiert, ihn langfristig zu binden.“

Durch den Ärger zwischen Uli Hoeneß und Louis van Gaal werde das Team nicht belastet, betonte Nerlinger. "Die Mannschaft war verwundert, ihr Verhältnis zum Trainer ist sehr gut. Dazu war es ein klares Zeichen, dass der Vertrag des Trainers vor vier Wochen verlängert wurde. Unsere Mannschaft ist gefestigt, der Wirbel hat sie nicht belastet.“

dpa

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren