Nach Pokal-Pleite: FC Bayern - Jetzt kommt das formstärkste Team Europas

Zwei Niederlagen in Folge, inklusive Pokal-Aus in der zweiten Runde: Beim FC Bayern läuft's derzeit nicht rund – und ausgerechnet jetzt kommt das formstärkste Team Europas in die Allianz Arena. Eine Mannschaft, die wohl nicht jeder auf dem Zettel haben dürfte.
| Michael Schleicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare Artikel empfehlen
Eingeschworene Truppe: Die Spieler vom SC Freiburg. Nun müssen sie beim FC Bayern rein.
Eingeschworene Truppe: Die Spieler vom SC Freiburg. Nun müssen sie beim FC Bayern rein. © Sebastian Gollnow/dpa

München - Der FC Bayern steht in der Bundesliga da, wo er nach dem eigenen Selbstverständnis auch hingehört: ganz oben. Trotz der Pleite zuletzt gegen Borussia Mönchengladbach (2:3) sind die Münchner weiterhin Spitzenreiter, weil auch die Konkurrenten Leipzig (Niederlage gegen Dortmund) und Leverkusen (Unentschieden gegen Bremen) patzten.

Nach Pokal-Aus: Flicks Bilanz bekommt erste Kratzer

Doch im anderen nationalen Wettbewerb, dem DFB-Pokal, schaut's beim Rekordmeister und Rekordpokalsieger ganz anders aus. Die Bayern sind raus – und das schon in der zweiten Runde! Die von Trainer Hansi Flick angepeilte Triple-Verteidigung ist nach der bitteren Niederlage im Elfmeterschießen gegen Zweitligist Holstein Kiel dahin. Die Rekordbilanz von Flick, sie bekommt immer mehr Kratzer.

Die Bayern nach der überraschenden Pokal-Pleite in Kiel.
Die Bayern nach der überraschenden Pokal-Pleite in Kiel. © Christian Charisius/dpa

Nun können die Bayern - gezwungenermaßen - ihren Fokus auf die Champions League und natürlich die Bundesliga richten. Dort kommt es bereits am kommenden Sonntag zum Topspiel: Der FC Bayern trifft auf das formstärkste Team Europas! Und das ist der SC Freiburg.

Moment, mag sich der ein oder andere jetzt vielleicht denken. Die sonst so unauffälligen Breisgauer, die derzeit beste Mannschaft in Europa? Ja, tatsächlich. Die Truppe von Trainer-Legende Christian Streich hat einen Lauf – und was für einen.

Seit Ende 2011 Cheftrainer beim SC Freiburg: Christian Streich.
Seit Ende 2011 Cheftrainer beim SC Freiburg: Christian Streich. © dpa

SC Freiburg: Fünf Siege aus den letzten fünf Ligaspielen

Der SC Freiburg gewann in der Liga die vergangenen fünf Partien. Ein Kunststück, das aktuell nur einer anderen Mannschaft aus den fünf europäischen Top-Ligen gelungen ist: Auch die Stars von Atlético Madrid haben derzeit fünf Siege aus fünf Spielen auf dem Konto.

Doch die Freiburger, die sich dank ihrer Serie von Tabellenplatz 14 auf acht schieben konnten, haben das weitaus bessere Torverhältnis. 16 Tore und nur zwei Gegentreffer in fünf Spielen – das erinnert fast schon an die Bayern in ihrer Triple-Saison. Zum Vergleich: Atlético kommt auf ein Torverhältnis von 10:2.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Doch auch im Schwarzwald läuft nicht alles perfekt, die derzeitige Top-Form hat einen Makel: Denn auch der SC Freiburg ist nach der 0:1-Niederlage gegen Stuttgart aus dem Pokal ausgeschieden. Immerhin da haben beide Teams momentan etwas gemeinsam...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 8  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
8 Kommentare
Artikel kommentieren