Lewandowski-Gerüchte: Rummenigge "nicht nervös"

Die Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Robert Lewandowski zu Real Madrid wollen nicht verklingen. Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge bleibt da ganz cool.  
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Vertrag von Robert Lewandowski beim FC Bayern läuft 2019 aus.
firo/Augenklick Der Vertrag von Robert Lewandowski beim FC Bayern läuft 2019 aus.

Die Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Robert Lewandowski zu Real Madrid wollen nicht verklingen. Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge bleibt da ganz cool.

Zagreb - Karl-Heinz Rummenigge hat auf ein angebliches Interesse von Real Madrid an Torjäger Robert Lewandowski gelassen reagiert.

"Ein Blick auf die Laufzeit des Vertrages lässt mich da in keinster Weise nervös werden", sagte der Vorstandsboss des FC Bayern vor dem Abflug des Rekordmeisters zum abschließenden Gruppenspiel in der Champions League am Mittwoch (20.45 Uhr/Sky und AZ-Liveticker) bei Dinamo Zagreb.

Lewandowskis Berater Czesary Kucharski war am Wochenende beim Spiel von Real gegen Getafe in der Ehrenloge der Königlichen gesichtet worden. Die spanischen Medien spekulierten daraufhin über einen Wechsel des 27 Jahre alte Polen zu Real, wo er im Angriff Karim Benzema, aber auch Cristiano Ronaldo ersetzen könnte.

 

 

"Wenn er sich da mal ein Spiel angeschaut hat, hab ich da überhaupt kein Problem mit. Das ist ein schönes Stadion, nette Leute, alles okay", sagte Rummenigge mit Blick auf Kucharski.

Lesen Sie hier: So wollen die Bayern in Zagreb auflaufen

Lewandowskis Vertrag beim FC Bayern läuft noch bis 2019. Auch in seiner Zeit in Dortmund war der Angreifer schon einmal von Real umworben worden, entschied sich aber 2014 für einen Wechsel nach München.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren