Jérôme Boateng: "Wir müssen verdammt aufpassen"

Vor der Champions-League-Woche zeigen sich die Bayern im direkten Duell mit Borussia Dortmund königsklassenreif. Die Stimmen zum 4:1.
| az,dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Spieler von Bayern mit Torschütze Thomas Müller jubeln über das Tor zum 2:0.
Sven Hoppe/dpa Die Spieler von Bayern mit Torschütze Thomas Müller jubeln über das Tor zum 2:0.

München - Drei Tage nach der Niederlage in Hoffenheim und vier Tage vor dem Champions-League-Duell mit Real Madrid erteilen die Bayern dem BVB eine kleine Lehrstunde. Beim 4:1 gegen Borussia Dortmund dokumentierte der deutsche Rekordmeister mit einer meisterlichen Vorstellung die Machtverhältnisse im deutschen Fußball.

Doch mit Blick auf die Partie gegen Cristiano Ronaldo & Co. am Mittwoch warnte Jérôme Boateng: "Real ist nochmal ein anderen Spiel, das ist Champions League. Wir müssen verdammt aufpassen." Die Stimmen zum Bundesliga-Spitzenspiel...

Philipp Lahm: "Man kann heute sehr zufrieden sein, es war ein wichtiges Zeichen. Dortmund ist eine Top-Mannschaft. Der Sieg gibt uns Sebstvertrauen für das Spiel gegen Real Madrid. Wir sind bereit."

Arjen Robben bei Sky: "Jetzt kommt der Monat, in dem du da sein musst. Wir haben heute sehr gut gespielt, ein super Sieg. Wir haben viele Chancen herausgespielt. Es macht unheimlich viel Spaß gerade. Ich habe das Gefühl, wir sind bereit für Real. So ein Spiel wie heute muss Selbstvertrauen geben."

Robert Lewandowski: "Ich denke, es ist kein großes Problem, eine Schulterprellung. Ich werde Mittwoch fit sein. In den ersten Minuten haben wir sehr gut gespielt, sind immer weiter nach vorne gelaufen. In der Champions League müssen wir genauso spielen, genauso konzentriert. Wir wollen spielen - und den Gegner nicht spielen lassen. Wir müssen gegen Real Gas geben. In der Champions League kommt es auf Kleinigkeiten an, wir müssen alles zeigen. Und dann schauen wir, was in Madrid passiert. Wir haben noch vier Tage bis zum Spiel, wir werden uns noch vorbereiten. Aber das Wichtigste ist das, was auf dem Platz passiert."

Jérôme Boateng (FC Bayern): "Wir haben gerade in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt, das Spiel kontrolliert. Beim Gegentor haben wir nicht gut verteidigt, das haben wir den Dortmundern geschenkt." Und weiter: "Real ist nochmal ein anderen Spiel, das ist Champions League. Wir müssen verdammt aufpassen."

Arjen Robben (FCB) bei Sky: "Wir haben ein sehr gutes, sehr intensives Spiel gemacht. Es macht richtig Spaß und ist schön, wenn du gegen einen so guten Gegner so gut spielst. Wir sind jetzt im Monat April – und da musst du da sein. Wir haben viel Tempo gemacht, viele Chancen heraus gespielt. Mit ein bisschen Glück hätten wir schon in der ersten Halbzeit mehr Tore machen können."

Die Stimmen der Trainer

BVB-Coach Thomas Tuchel: "Alles andere als diese Dominaz und Ergebnis hätten mich überrascht. Das ist das höchste Niveau, was die Bayern bieten. Das ist vergleichbar mit Auswärtsspielen in Madrid und Barcelona. Wenn wir in so einem Spiel auf A-Jugendliche zurückgreifen müssen, sechs Spiele das erste Mal überhaupt hier in München spielen und Spieler wie Sebastian Rode das erste Mal seit einem halben Jahr wieder zum Einsatz kommen, dann ist die Aufgabe zu schwer. Der Spielverlauf war heute zudem gegen uns. Wir haben top zehn Minuten gespielt, aber es stand 2:0 für Bayern. Wir haben eine Riesenchance zum 2:3 durch ‚Auba‘ – und im Gegenzug gibt es Elfmeter. Diese Niederlage ist eine bittere Erfahrung. Aber solche Erfahrungen helfen, dass wir uns in K.o.-Spielen zukünftig besser verhalten."

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti...

...über das 4:1 gegen Dortmund: "Es war ein gutes Ergebnis für uns, ein gutes Spiel. Wir sind bereit für Real. Aber wir brauchten nach der Niederlage am Dienstag heute das Spiel. Wir haben gut und mit einer hohen Intensität gespielt."

....zur Verletzung von Robert Lewandowski: "Robert hat Schmerzen, die medizinische Abteilung kümmert sich um ihn, sie haben eine Schulterprellung festgestellt. Gegen Real wird er aber dabei sein, es dürfte keine Probleme für Mittwoch geben."

...über seinen Kuss für Ribéry: "Franck hat sehr gut gespielt, gestern hatte er Geburtstag – also habe ich ihm einen kleinen Kuss gegeben. Man merkt nicht, dass er 34 Jahre alt ist."

...über die Frage, welcher Innenverteidiger spielt: "Hummels spielt am Mittwoch, nun habe ich 4 Tage Zeit, mich zu entscheiden, wer neben ihm spielt. Ich hoffe, dass ich die richtige Entscheidung treffe."

....zur Aufgabe Real: "Wir müssen uns auf unser Spiel und unsere Strategie konzentrieren und nicht zu viel über Real nachdenken."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren