In Unterzahl: Bayern II verliert gegen Viktoria Köln

Die Reserve des FC Bayern unterliegt Viktoria Köln unglücklich mit 0:1 (0:0) und macht dabei zu wenig aus ihren Möglichkeiten.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Schiedsrichter Patrick Hanslbauer zeigte Bayern-Spieler Kilian Senkbeil in der 75. Minute wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte.
Schiedsrichter Patrick Hanslbauer zeigte Bayern-Spieler Kilian Senkbeil in der 75. Minute wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte. © imago images/Passion2Press

München - Drittligist FC Bayern II hatte am Sonntag in einer abwechslungsreichen Begegnung zwar lange Zeit mehr vom Spiel, doch am Ende fuhr Gegner Viktoria Köln - nach neun Spielen ohne Sieg - den Dreier ein.

Lucas Cueto markiert entscheidenden Treffer

Das Tor des Tages beim 0:1 (0:0) erzielte Lucas Cueto bereits in der 18. Minute: Nach einem Eckstoß wurde es im Münchner Strafraum turbulent, und der Kölner drückte den Ball zur glücklichen Führung über die Linie.

Lesen Sie auch

"Heute kann ich erneut ein Riesen-Kompliment an die Mannschaft richten, weil sie alles dafür getan hat mit einem Mann weniger noch dieses Tor zu erzielen", sagte Bayern-Trainer Holger Seitz. Einstellung und Wille hätten gestimmt: "Wenn wir da ein bisschen zielstrebiger sind, können wir dieses Tor noch machen."

Drittliga-Debüt für Daniels Ontužans

Seitz hatte Lukas Schneller, Dennis Waidner, Rémy Vita, Kilian Senkbeil und Armindo Sieb für Michael Wagner, Josip Stanisic, Alexander Lungwitz, Bright Arrey-Mbi (Gelb-Rot-Sperre) und Sarpreet Singh (krank) in die Anfangsformation gestellt.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Der 18-jährige Sieb feierte nach seinem Amateure-Debüt in Kaiserslautern (1:1) seine Premiere  in der Startelf, Kapitän Nicolas Feldhahn absolvierte sein 150. Pflichtspiel im Amateure-Trikot, und der eingewechselte Daniels Ontužans kam zu seinem Drittliga-Debüt.

Gelb-rote Karte für Kilian Senkbeil

Nach dem Aufwärtstrend zuletzt bedeutete die knappe Niederlage einen Rückschlag für die Bayern-Reserve, die zu wenig aus ihrer spielerischen Überlegenheit machte und effektiven Kölnern unterlag. 

In der Schlussviertelstunde agierten die Münchner nach Gelb-Rot Karte gegen Kilian Senkbeil (75.) in Unterzahl, so dass sich für die Gäste mehr Räume ergaben und eine echte Schluss-Offensive ausblieb.

Bereits am kommenden Mittwoch (19 Uhr) gastieren die Bayern im Nachholspiel bei Tabellenführer Dynamo Dresden, am Montag, 1. März (19 Uhr) geht's zum SV Waldhof Mannheim.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren