In Unterzahl: Bayern II verliert gegen Viktoria Köln

Die Reserve des FC Bayern unterliegt Viktoria Köln unglücklich mit 0:1 (0:0) und macht dabei zu wenig aus ihren Möglichkeiten.
von  AZ
Schiedsrichter Patrick Hanslbauer zeigte Bayern-Spieler Kilian Senkbeil in der 75. Minute wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte.
Schiedsrichter Patrick Hanslbauer zeigte Bayern-Spieler Kilian Senkbeil in der 75. Minute wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte. © imago images/Passion2Press

München - Drittligist FC Bayern II hatte am Sonntag in einer abwechslungsreichen Begegnung zwar lange Zeit mehr vom Spiel, doch am Ende fuhr Gegner Viktoria Köln - nach neun Spielen ohne Sieg - den Dreier ein.

Lucas Cueto markiert entscheidenden Treffer

Das Tor des Tages beim 0:1 (0:0) erzielte Lucas Cueto bereits in der 18. Minute: Nach einem Eckstoß wurde es im Münchner Strafraum turbulent, und der Kölner drückte den Ball zur glücklichen Führung über die Linie.

"Heute kann ich erneut ein Riesen-Kompliment an die Mannschaft richten, weil sie alles dafür getan hat mit einem Mann weniger noch dieses Tor zu erzielen", sagte Bayern-Trainer Holger Seitz. Einstellung und Wille hätten gestimmt: "Wenn wir da ein bisschen zielstrebiger sind, können wir dieses Tor noch machen."

Drittliga-Debüt für Daniels Ontužans

Seitz hatte Lukas Schneller, Dennis Waidner, Rémy Vita, Kilian Senkbeil und Armindo Sieb für Michael Wagner, Josip Stanisic, Alexander Lungwitz, Bright Arrey-Mbi (Gelb-Rot-Sperre) und Sarpreet Singh (krank) in die Anfangsformation gestellt.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Der 18-jährige Sieb feierte nach seinem Amateure-Debüt in Kaiserslautern (1:1) seine Premiere  in der Startelf, Kapitän Nicolas Feldhahn absolvierte sein 150. Pflichtspiel im Amateure-Trikot, und der eingewechselte Daniels Ontužans kam zu seinem Drittliga-Debüt.

Gelb-rote Karte für Kilian Senkbeil

Nach dem Aufwärtstrend zuletzt bedeutete die knappe Niederlage einen Rückschlag für die Bayern-Reserve, die zu wenig aus ihrer spielerischen Überlegenheit machte und effektiven Kölnern unterlag.

In der Schlussviertelstunde agierten die Münchner nach Gelb-Rot Karte gegen Kilian Senkbeil (75.) in Unterzahl, so dass sich für die Gäste mehr Räume ergaben und eine echte Schluss-Offensive ausblieb.

Bereits am kommenden Mittwoch (19 Uhr) gastieren die Bayern im Nachholspiel bei Tabellenführer Dynamo Dresden, am Montag, 1. März (19 Uhr) geht's zum SV Waldhof Mannheim.