Ibrahimovic, Che und Co: Das sind die Top-Talente des FC Bayern

Nach Jamal Musiala ist der FC Bayern weiterhin auf der Suche nach Talenten, die den Sprung zu den Profis schaffen. Die AZ stellt die Juwelen der Bayern-Jugend vor.
| Sebastian Kratzer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare Artikel empfehlen
Der FC Bayern will ihn fest verpflichten: Abwehrtalent Justin Che.
Der FC Bayern will ihn fest verpflichten: Abwehrtalent Justin Che. © imago images / Eibner

München - Mit Angelo Stiller (TSG Hoffenheim) und Lasse Günther (FC Augsburg) wechseln gleich zwei Bayern-Talente in diesem Sommer ablösefrei zu anderen Bundesligisten. Damit dies in Zukunft nicht wieder geschieht, denkt man beim Rekordmeister nun um.

Wie "Spox" berichtet, stehen im Jugendbereich am Bayern-Campus Veränderungen an. Es soll künftig verhindert werden, dass Talente ohne Perspektive einfach so abgegeben werden. Talente, die sich früh in den Vordergrund spielen, sollen dagegen schneller befördert werden. Mit Tarek Buchmann, Arijon Ibrahimovic und Paul Wanner sollen nun gleich drei Youngster Luft in der U19 schnuppern.

Lesen Sie auch

Die AZ stellt die größten Bayern-Talente vor.

Justin Che (17) 

Im Rahmen eines Leihgeschäfts zwischen dem FC Dallas und den Bayern wechselte Justin Che im Februar zur zweiten Mannschaft des Rekordmeisters. Der Innenverteidiger konnte auf Anhieb überzeugen und stach aus der sonst so enttäuschenden Mannschaft des Drittliga-Absteigers heraus. Das brachte ihm sogar eine Nominierung für die Nationalmannschaft der USA ein. 

Für die zweite Mannschaft absolvierte Che acht Partien. Da der Leihvertrag nur bis Saisonende ging, sind die Münchner drauf und dran, das Supertalent fest zu verpflichten. Wie "The Athletic" berichtete, steht eine Ablösesumme zwischen drei und vier Millionen US-Dollar im Raum. 

Torben Rhein (18) 

Offensiv-Allrounder Torben Rhein rückte ebenfalls bereits in der vergangenen Rückrunde in die zweite Mannschaft der Münchner auf. Auch er konnte - trotz Abstieg - überzeugen und ist für die kommende Saison als fester Bestandteil der "Mission Wiederaufstieg" eingeplant. In elf Einsätzen gelangen ihm ein Tor und eine Torvorlage.

Torben Rhein wechselte von Hoffenheim zum  FC Bayern München.
Torben Rhein wechselte von Hoffenheim zum FC Bayern München. © Matthias Balk/dpa

Der Kapitän der deutschen U18-Nationalmannschaft war bereits 2017 aus der Jugend von Hertha BSC in die U16 der Bayern gewechselt.

Mamin Sanyang (18)

Die Offensive der U19-Mannschaft der Münchner könnte in der kommenden Saison von Mamin Sanyang geprägt sein. Der Stürmer wechselte im vergangenen Sommer von der TSG Hoffenheim an den Bayern-Campus und wusste sich auch in der U19 zu behaupten. Vor kurzem wurde der gebürtige Gambier in einen Lehrgang der deutschen U18-Nationalmannschaft eingeladen.

Lesen Sie auch

Armindo Sieb (18)

Auch Armindo Sieb ist Teil der Youngster-Offensive, die den FC Bayern II in der kommenden Saison wieder in die Dritte Liga schießen soll. Der 18-jährige Stürmer wurde wie Rhein im Winter von der U19 befördert und drückte der zweiten Mannschaft seinen Stempel auf. In zwölf Einsätzen bei den Amateuren kam der Junioren-Nationalspieler auf vier Scorerpunkte.

Armindo Sieb.
Armindo Sieb. © imago images / MIS

Er wechselte wie Sanyang vor der Saison aus Hoffenheim nach München.

Lesen Sie auch

Paul Wanner (15)

Groß geworden ist Wanner beim FV Ravensburg, ehe er in die U13 des FC Bayern wechselte. Dort spielte er Jahr für Jahr über seinem eigentlichen Jahrgang und gilt als eines der größten Offensivtalente seines Alters. In der U19-Mannschaft unter Neu-Coach Danny Galm soll er nun an ein noch höheres Niveau herangeführt werden. 

Lesen Sie auch

Arijon Ibrahimovic (15) 

Als Namensvetter von Schweden-Legende Zlatan Ibrahimovic ist dem Bayern-Youngster von Haus aus eine große Bürde auferlegt. Bislang scheint sie ihm jedoch nichts auszumachen, da er als einer der dominantesten Jugendspieler auf seiner Position im offensiven Mittelfeld gilt. Auch er wechselte in der U13 zum FCB und gilt als eines der absoluten Edel-Talente der Bayern. Der frühzeitige Schritt zur U19 scheint richtig, da er für sein Alter über ein wuchtiges Körperspiel verfügt. 

Tarek Buchmann (16) 

Wie die anderen beiden Talente ist auch Innenverteidiger Tarek Buchmann Junioren-Nationalspieler. Er gilt trotz seines jungen Alters als sehr reif und abgeklärt. Aufgrund seiner Körpergröße von 1,88 hat er bereits jetzt das Gardemaß für einen Innenverteidiger und sollte sich in der U19 ebenfalls zurecht finden können. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 8  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
8 Kommentare
Artikel kommentieren