Hansi Flick beschreibt seinen emotionalsten Moment beim FC Bayern

Die kurze, aber erfolgreiche Ära von Hansi Flick beim FC Bayern geht zu Ende. Vor dem Spiel gegen den FC Augsburg blickt der scheidende Bayern-Trainer auf die emotionalsten Momente beim deutschen Rekordmeister zurück.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Verlässt den FC Bayern nach der Saison: Hansi Flick.
Verlässt den FC Bayern nach der Saison: Hansi Flick. © IMAGO / Sven Simon

München – Am Samstag gegen den FC Augsburg (15.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) sitzt Hansi Flick zum letzten auf der Trainerbank des FC Bayern. Nach nicht einmal zwei Jahren als Cheftrainer verlässt der 56-Jährige die Münchner nach der Saison wieder und übernimmt wohl den Bundestrainer-Posten beim DFB.

Zeit in Lissabon für Flick "ein absolutes Highlight"

Seine Zeit beim FC Bayern war eine extrem erfolgreiche, es reihte sich Titel an Titel. Doch ein Ereignis wird dem scheidenden Bayern-Trainer für immer in Erinnerung bleiben. "Die emotionalste Sache war die Champions-League-Phase in Lissabon mit dem Sieg gegen Paris", sagte Flick auf der Pressekonferenz am Freitag.

Anzeige für den Anbieter Sky Fluid über den Consent-Anbieter verweigert

"Die Emotionen im Anschluss, das gesamte Team, wie die Ersatzspieler angefeuert haben - das war überragend, wenn man das jetzt nochmal sieht. Das wird ein absolutes Highlight in meiner Karriere bleiben." Die Zeit in Lissabon habe ihm sehr viel Spaß und Freude bereitet. Insgesamt holte Flick mit dem FC Bayern in seiner Amtszeit sieben Titel. 

Lade TED
 
Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

Viertelfinal-Aus gegen PSG für Flick eine der größten Enttäuschungen

Doch auch der gebürtige Heidelberger musste als Trainer der Münchner Rückschläge hinnehmen. Zu seinen größten sportlichen Enttäuschungen zählte Flick die Pleite im DFB-Pokal  gegen Holstein Kiel sowie das Viertelfinal-Aus gegen Paris Saint-Germain in der Champions League. Vor allem das bittere Ausscheiden gegen PSG wurmt den scheidenden Bayern-Coach noch immer.

"Gerade zuhause haben wir ein fantastisches Spiel gemacht, obwohl einige Spieler gefehlt haben. Die Mannschaft hat ihre Qualität gezeigt, aber leider haben wir die Tore nicht gemacht. Das war schon eine große Enttäuschung", so Flick. Dennoch werde er seine Zeit beim FC Bayern keinesfalls missen. "Das ist ein Verein, der mir immer am Herzen lag und ich werde weiter mitfiebern."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren