Hans Meyer: "Ich wünsche Jürgen Klopp den Titel"

Am Montagabend war Hans Meyer, Ex-Coach des 1.FC Nürnberg, zu Gast im "Blickpunkt Sport". Er sprach über die momentane Situation beim FC Bayern und die Erfolgsserie der Dortmunder.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Drückt dem BVB die Daumen: Hans Meyer
dpa Drückt dem BVB die Daumen: Hans Meyer

MÜNCHEN - Am Montagabend war Hans Meyer, Ex-Coach des 1.FC Nürnberg, zu Gast im "Blickpunkt Sport". Er sprach über die momentane Situation beim FC Bayern und die Erfolgsserie der Dortmunder.

Der FC Bayern hat einen miserablen Saisonstart hingelegt. Nach elf Spieltagen, liegt der deutsche Rekordmeister auf Tabellenplatz neun. 12 Punkte hinter Spitzenreiter Dortmund. Und wenn es nach Hans Meyer geht, sollten die Bayern die Meisterschaft ad acta legen. "Als FCB würde ich im Interesse des Vereins nicht mehr von der Deutschen Meisterschaft reden", sagte Meyer im "Blickpunkt Sport".

Statt dem FC Bayern hat der Ex-Coach einen anderen Favoriten: "Ich wünsche Jürgen Klopp den Titel. Er hat tolle Aufbauarbeit geleistet. Allerdings hatte er auch drei Jahre Zeit, in München bekommst du höchstens zwei Monate". Eine Erklärung für die Krise bei den Bayern hat Meyer auch. "Arjen Robben und Franck Ribery haben im letzten Jahr den Unterschied ausgemacht. Ohne Sie ist der Kader der Münchener eben nur noch ein bisschen besser als bei den Konkurrenten", so Meyer weiter.

Über die Probleme zwischen Uli Hoeneß und Louis van Gaal sagte Meyer: "Man kann nur spekulieren, was zwischenmenschlich nicht läuft beim FCB." Zum Schluß hat Hans Meyer noch einen Tipp für die Bayern: "Als Pokal- und Champions-League-Sieger sollten sie auch mit Platz 2 leben können".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren